Home
Navigation

Energiebündnis Rostock und Volkshochschule laden wieder zur Energietour

Pressemitteilung vom 06.09.2018 - Umwelt und Gesellschaft

Zu einer neuen Energietour laden das Energiebündnis Rostock und die Volkshochschule jetzt wieder ein. In ihrem fünften Jahr bietet die Energietour erneut spannende Einblicke, zum Beispiel in das Ersatzbrennstoff-Heizkraftwerk von Vattenfall, das Nordwasser-Wasserwerk oder in die Zentrale Kläranlage. Ausflüge gibt es zur ehemaligen Deponie Diedrichshagen mit der größten Solaranlage der Stadt - dem PV-Park der Wattmanufaktur - und zur Schaltstation Wallanlage der Stadtwerke Rostock. Mit dem BUND geht es zu einem Anbieter von Naturbaustoffen, BauGut.  Die Universität Rostock führt durch ihre Bibliothek sowie das IT- und Medienzentrum. Bei Interesse kann zusätzlich die Gebäudeleittechnikzentrale besichtigt werden. Auch die Vorträge mit moderierter Diskussion der M-VENA, Mecklenburg-Vorpommerns Energieagentur, haben vielfältige Themen im Angebot wie zukunftsorientiertes Bauen, Energiemanagement, E-Mobilität und Energieautarkie. 

Mitglied im Energiebündnis Rostock sind der Betrieb für Bau und Liegenschaften, die WIRO GmbH, die Rostocker Straßenbahn AG, die Stadtentsorgung Rostock GmbH, die Stadtwerke Rostock AG und die Universität Rostock, der Agenda 21-Rat sowie die Hanse- und Universitätsstadt Rostock mit der Klimaschutzleitstelle und demnächst als jüngstes Mitglied Nordwasser. Die Energietour wird jährlich in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule organisiert. 

Die Veranstaltungen der Energietour finden an unregelmäßigen Terminen statt und laufen bei der Volkshochschule unter eigenen Kursnummern. Bei einigen Angeboten ist die Teilnehmerzahl begrenzt.