Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Neues EU-Projekt unterstützt Kooperation von Kultur und Wirtschaft

Pressemitteilung vom 17.02.2012:

Das im Rahmen des South-Baltic-Programms geförderte Projekt Business Culture Partnership will neue Modelle der Kulturförderung durch einheimische Unternehmen entwickeln und in Rostock und Umgebung verankern, aber auch Kultureinrichtungen stärker motivieren, gemeinsam mit Rostocker Firmen neue Veranstaltungsformate und Kulturprodukte zu entwickeln. Der Nutzen für beide Seiten läge auf der Hand, so Thomas Werner, kommissarischer Leiter des Rostocker Amtes für Kultur und Denkmalpflege und Hauptverantwortlicher für das Projekt: „Die Kultureinrichtungen bekommen Unterstützung, sei es materiell oder durch praktische Hilfe oder neue Zuschauerkreise, die Unternehmen lernen ihre Region von einer neuen Seite kennen. Dies vermittelt ihnen ein stärkeres Gefühl der Verbundenheit mit der eigenen Stadt.“ So entstünden neue und über den eigenen Arbeits- und Lebensbereich hinausgehende Netzwerke, die wiederum das Gemeinwesen in der Stadt deutlich bereichern würden.

Das im Januar 2012 gestartete Projekt arbeitet über drei Jahre hinweg in Kooperation mit Partnern aus Deutschland, Polen und Litauen daran, in den Partnerstädten ein nachhaltiges und dauerhaft arbeitendes Kultur-Wirtschafts-Netzwerk aufzubauen. Die Projektteilnehmer unterstützen sich gegenseitig mit Erfahrungen und Know-how bei der Entwicklung entsprechender Konzepte. Auf lokaler Ebene arbeitet die Hansestadt Rostock mit dem ITC Innovations- und Trendcenter und dem Unternehmerverband Rostock und Umgebung zusammen.


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |