Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Ergebnisse der 9. Sitzung des Forums Mittelmole am 24. Februar

Modell Ist-Zustand Mittelmole Warnemünde
Ist-Zustand Mittelmole Warnemünde

Meldung vom 28.02.2014:

Im Mittelpunkt der Diskussionen auf der abschließenden Sitzung des Forums Mittelmole am Montag, 24. Februar 2014, stand der aus dem städtebaulichen Wettbewerbsergebnis zur Mittelmole aus dem Jahr 2012 heraus weiterentwickelte Funktionsplan. Er stellt die Grundlage für das anstehende Bebauungsplanverfahren Mittelmole dar und beinhaltet alle hierfür relevanten Ergebnisse und Empfehlungen des Forums.

Unter Vorsitz von Oberbürgermeister Roland Methling wurden von den insgesamt 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Forums die dem Funktionsplan zugrunde gelegten Kernthemen Städtebau und Ortsbild, Frei- und Grünraumgestaltung sowie Verkehr und Erschließung nochmals zusammenfassend behandelt und diskutiert. Schwerpunkte innerhalb der Diskussion waren sowohl das Thema Sicherstellung des Hochwasserschutz auf der Mittelmole und für Warnemünde als auch die Ausgestaltung der Straße Am Passagierkai.

Im Rahmen des Sturmflutschutzes für Warnemünde ist eine bauliche Verbindung auf der Mittelmole zwischen der Westseite Alter Strom und der östlich der Gleise verlaufenden Sturmflutschutzlinie erforderlich, damit das Wasser nicht an der südöstlichen Schmalstelle der Mittelmole über das Gleisbett in den Ort eindringen kann. Anstelle der bisherigen temporären Lösung in Form einer Dammbalkenkonstruktion über die Gleise wird nun an einer ortsfesten Lösung gearbeitet, die den Sturmflutschutz beiderseits der Gleisanlagen bis zum Bahnhof gewährleisten soll.

Die Erschließung der Mittelmole wird künftig über die Straße Am Passagierkai erfolgen. Dazu wird diese entsprechend der besonderen Funktion der Mittelmole funktional und gestalterisch aufgewertet werden. Ausdrücklich begrüßt wurde durch die Mitglieder des Forums die Idee, den Hauptzugang auf die Mittelmole promenadenartig mit einer Doppelbaumreihe zu gestalten.

Alle anwesenden Mitglieder des Forums Mittelmole sprachen sich in der abschließenden Sitzung geschlossen für den vorgestellten Funktionsplan und die verankerten inhaltlichen Zielsetzungen aus.

Ziel der Arbeit des Ende 2012 gebildeten Forums Mittelmole war die aktive Begleitung der weiteren Ausarbeitung des Wettbewerbsergebnisses zu einem Funktionsplan. Hierzu wurden in den zurückliegenden Sitzungen Empfehlungen und Hinweise für die Berücksichtigung und Verankerung der auf der Mittelmole zu realisierenden Qualitätsziele abgegeben.

Im Forum Mittelmole waren neben Vertreterinnen und Vertretern der federführenden Fachverwaltungen sowie der kommunalpolitischen Fachausschüsse die Deutschen Bahn, die WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH, die HERO Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock, der Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern und vor allem Vertreterinnen und Vertreter von Warnemünder Institutionen wie dem Ortsbeirat, des Vereins für Warnemünde e.V., des Handels- und Gewerbevereins Warnemünde e.V. und des Warnemünder Segel-Clubs e.V. eingebunden.

Oberbürgermeister Roland Methling dankte allen Forumsteilnehmerinnen und -teilnehmern für die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit teilweise sehr intensiv geführten Diskussionen. Es wurde festgestellt, dass es dem Forum Mittelmole als fachöffentliches Arbeitsgremium gelungen ist, komplexe technische und logistische Anforderungen, unterschiedliche Nutzerinteressen und öffentliche Interessen vor allem der Warnemünderinnen und Warnemünder in den Planungsprozess einzubinden.

Der Funktionsplan für die Mittelmole, welcher die Grundlage für die weitere Bearbeitung des Bebauungsplans bildet, wird während einer öffentlichen Veranstaltung am 14. April 2014 im Technologie-Zentrum Warnemünde auf einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt und diskutiert.


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |