Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Ausschreibungen

Ausschreibung vom 01.12.2016:

Neubau Hort

Hansestadt Rostock 
Senator für Bau und Umwelt
 
Öffentliche Ausschreibung
 
a) Vergabestelle:
Hansestadt Rostock
Bauamt
18069 Rostock
Holbeinplatz 14
Telefon: 0381/381 6010/6014
Fax.: 0381/381 6900
E-Mail: kathrin.skopnik@rostock.de
Internet: www.rostock.de
 
b) Vergabeart:
Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A
Vergabe-Nr.: 443/88/16

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren:
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
es ist kein elektronisches Vergabeverfahren 
 
d) Art des Auftrages:
Ausführung von Bauleistungen
 
e) Ort der Ausführung:
Herderstr. 6, 18055 Rostock
 
f) Art und Umfang:
Der Eigenbetrieb „Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock“ schreibt folgende Baumaßnahme aus:
Neubau Hort
Los 07a: Vorhangfassade
Wesentlicher Leistungsumfang:
ca. 50 m2 Dämmung Mineralwolle 140 mm/ WLG 032 für hinter-lüftete Fass. auf StB-Wänden und Attika zzgl. Dämmung 40 mm (ca. 9 m2) und Dämmung in Deckenebene 100 mm (ca. 25 m2)
ca. 320 m2 Vorhangfassade (HPL-Platten Holzdekor in Stulpschalung) einschl. Holz-UK auf Holzrahmenbau, einschl. Befestigung der UK durch Dämmung hindurch in StB-Wänden (25 m2)
ca. 55 m Laibungen in Fassadenplatten Holzoptik
ca. 50 m2 Verblendung von Stützen in Fensterband (Fassadenfolie, Holz-UK, gekantetes, pulverlackiertes Aluminiumblech)
ca. 155 m Alu-Abtropfprofil über Fenstern/ Türen
ca. 8 m Zink-Sohlbänke mit Rundwulst
ca. 150 m Alu-Fensterbänke pulverlackiert
ca. 45 m Zink-Sockelblech
ca. 10 St Öffnungen herstellen (Zuluft, Dachentwässerung u.a.)
ca. 4 Wandtürstopper montieren und anarbeiten
Los 07b: WDVS
Wesentlicher Leistungsumfang:
ca. 450 m2 WDVS Mineralwolle 140 mm/ WLG 032 auf StB-Wänden einschl. Untergrund vorbehandeln, Armierung, Putz und Anstrich
ca. 150 m Laibungen
ca. 62 St PU-Montagequader
ca. 100 m2 zweite Armierung EG
ca. 150 m Kantenschutz
ca. 100 m Putzfaschen
ca. 28 m Sockelabschluss einschl. Dichtband
ca. 50 m Anschluss an angrenzenden Baukörper
ca. 150 m Anschlüsse an Fenster und Türen
ca. 2 m2 WDVS EPS 100 mm, WLG 023 einschl. Armierung, Putz und Anstrich an Decke über Eingang (Überkopfarbeit!) einschl. ca. 7 m Anschlussfugen
ca. 12 m2 unterseitige Bekleidung Vordach mit Putzträgerplatten einschl. Holz-UK, Grundierung, Putz und Anstrich (Überkopfarbeit!)
ca. 26 m Fensterbänke Alu pulverlackiert
ca. 8 St Nistkästen Mauersegler
ca. 12 St Fledermausquartiere

h) Aufteilung in Lose:
nein
 
i) Ausführungsfristen:
Los 07a: 06.03.2017 – 05.05.2017
Los 07b: 20.02.2017 – 31.03.2017
 
j) Nebenangebote:
zugelassen
nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen
 
k) Anforderung der Vergabeunterlagen:
Digitale Anforderung ab 30.11.2016 bis 18.01.2017, Los 07a: 10.30 Uhr, Los 07b: 11.00 Uhr
Die Vergabeunterlagen stehen ausschließlich unter https://portal.evergabemv.de/E42176221 zum kostenlosen Download zur Verfügung.
Bei Fragen zur Anmeldung und zum Download wenden Sie sich bitte an Herrn Klein beim Subreport unter der Tel.-Nr.: 02219857823.
 
o) Anschrift an die, die Angebote zu richten sind:
Vergabestelle, siehe oben
 
p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: deutsch

q) Ablauf der Angebotsfrist
18.01.2017, Los 07a: 10.30 Uhr
                  Los 07b: 11.00 Uhr
Eröffnungstermin:
18.01.2017, Los 07a: 10.30 Uhr
                  Los 07b: 11.00 Uhr
Ort:
Vergabestelle, siehe oben, Beratungsraum 761
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:
Bieter und ihre Bevollmächtigten
 
r) geforderte Sicherheiten:
keine
 
t) Rechtsform der Anforderung an Bietergemeinschaften:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
 
u) Nachweis zur Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen
führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Nicht präqualifizierte Unternehmen
haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunter-nehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist Bestandteil der Vergabeunterlagen
 
v) Ablauf der Bindefrist:
28.02.2017
 
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße:
Nachprüfstelle (§ 21 VOB/A)
Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern,
Alexandrinenstraße 1,
19055 Schwerin.



















Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |