Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Ausschreibungen

Ausschreibung vom 10.01.2017:

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im Bereich allgemeine Ordnungswidrigkeiten der Bußgeldstelle, Kennziffer: 05AE2017

Bei der Hansestadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer der Elternzeit der Stelleninhaberin befristet bis zum 15. Juli 2017 im Stadtamt, Abt. Ordnungs- und Verwaltungsangelegenheiten folgende Planstelle zu besetzen:

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im Bereich allgemeine Ordnungswidrigkeiten der Bußgeldstelle, Kennziffer: 05AE2017

Ansprechpartner:
Frau Nancy Gramenz, Tel. 381-1319, E-Mail:
personal-bewerbung@rostock.de 

Aufgabengebiet:

  • Entscheidung über die Durchführung von Ordnungswidrigkeitenverfahren
  • Bearbeiten des Bußgeldverfahrens mit ggf. Verwarnungsgeldangebot, Anhörung und ggf. Erlass eines Bußgeldbescheides
  • Beraten von Bürgern über Verfahrensabläufe und Rechtsfolgen
  • Prüfung eingelegter Einsprüche und Entscheidung über die Einstellung des Verfahrens oder Abgabe an die Staatsanwaltschaft
  • Bearbeiten von Anträgen auf Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand, Akteneinsicht und Anträge auf gerichtliche Entscheidung
  • Einleiten von Vollstreckungsmaßnahmen bis hin zur Beantragung der Erzwingungshaft beim Amtsgericht
  • Bearbeiten von Anträgen auf Zahlungserleichterung

Voraussetzungen:

  • Abschluss auf verwaltungsrechtlichem, rechtswissenschaftlichem oder betriebswirtschaftlichem Gebiet
  • Umfassende Gesetzeskenntnisse im Ordnungswidrigkeitengesetz, Strafprozessordnung, Strafgesetzbuch, Zivilprozessordnung, Verwaltungsverfahrensgesetz M-V, Satzung zum Schutz und zur Benutzung der öffentlichen Grünflächen der Hansestadt Rostock (Grünflächensatzung), Sondernutzungssatzung der Hansestadt Rostock, Straßen- und Wegegesetz des Landes Mecklenburg-Vorpommern (StrWG M-V), Meldegesetz für das Land Mecklenburg-Vorpommern (Landesmeldegesetz – LMG), Gesetz über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis (Personalausweisgesetz – PAausG)
  • Kenntnisse im Umgang mit schwierigen Bürgern
  • Teamfähigkeit

Entgelt:

Die Planstelle ist nach TVöD Entgeltgruppe E 7 bewertet.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Bewerbungen können vorzugsweise per E-Mail an personal-bewerbung@rostock.de gerichtet werden. Die Unterlagen müssen im PDF-Format vorliegen, Bewerbungsanlagen sind in einer Datei zusammen zu fügen. Die Gesamtgröße der Dateien darf 5 MB nicht überschreiten.

Die Bewerbungsfrist endet am 23.01.2017.

Bewerbungen in Papierform können innerhalb der oben genannten Frist an die

Hansestadt Rostock
Der Oberbürgermeister
Hauptamt, Abt. Personal
18050 Rostock

gesandt werden. Der Umschlag ist mit der deutlichen Aufschrift "BEWERBUNG" zu kennzeichnen.

 

gez. Dr. Dirk Zierau




Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |