Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Zusammen gegen Rassismus

Hallenschwimmbad
Hallenschwimmbad "Neptun"
Foto: Hansestadt Rostock, Jana Holz

Pressemitteilung vom 15.03.2017:

Hallenschwimmbad „Neptun" auch am 22. März Ort der Begegnung

Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus veranstalten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Rostocker Institutionen, Vereine und Akteure des sozialen Lebens gemeinsam einen Tag der Begegnungen im Hallenschwimmbad „Neptun". Damit wollen die Veranstalter ein klares Zeichen gegen Ausgrenzung und für Respekt und Toleranz in Rostock setzen.

Den Rahmen dieser Veranstaltung bilden die „Internationalen Wochen gegen Rassismus", deren Wurzeln auf den 21. März 1960 zurückgehen. An diesem Tag starben durch Polizeischüsse 69 Menschen im südafrikanischen Sharpeville. Sechs Jahre später riefen die Vereinten Nationen den 21. März zum „Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung" aus.

Der Aktionstag „Zusammen gegen Rassismus", der am 22. März 2017 in der Zeit von 10 bis 14 Uhr im Hallenschwimmbad „Neptun" in der Kopernikusstraße 17 stattfindet, steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Roland Methling.

Neben einem Drachenboot-Indoorcup und verschiedenen Wasserspaßangeboten in der Schwimmhalle können sich die Besucherinnen und Besucher im Marmorsaal über verschiedene Beratungsangebote zur sozialen und beruflichen Integration informieren. Weitere kulturelle und sportliche Mitmachangebote laden dazu ein, mit Zugewanderten aus vielen Regionen der Welt in Kontakt zu kommen.

Veranstalter sind neben der Hansestadt Rostock und der Agentur für Arbeit Rostock das Hanse-Jobcenter, der Migrantenrat, der Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern und der Stadtsportbund Rostock sowie die Industrie- und Handelskammer zu Rostock.


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |