Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Preisträgerin Valentine Goby zu Gast in der Stadtbibliothek Rostock

Stadtbibliothek in der Kröpeliner Straße
Stadtbibliothek
Foto: Pressestelle Hansestadt Rostock

Pressemitteilung vom 16.06.2017:

Die Preisträgerin des Annalise-Wagner-Preises 2017 liest am Vorabend der Preisverleihung, dem 22. Juni 2017 um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Rostock, Kröpeliner Str. 82 aus ihrem preisgekrönten Roman „Kinderzimmer“.

Basierend auf Zeitzeugenberichten und persönlichen Gesprächen erzählt die Autorin die Geschichte von Mila, die Mitglied der Résistance ist, als sie 1944 verhaftet und nach Ravensbrück deportiert wird. Sie ist Anfang 20 – und sie ist schwanger. Das Kind, das sie unter dem Herzen trägt, verleiht ihr ungeahnte Kräfte. Entschlossen kämpft sie um sein Leben. Und sie ist nicht allein: die Solidarität ihrer Gefährtinnen trägt sie bis zur Geburt ihres Sohnes und darüber hinaus.

Bei den Recherchen zu ihrem Roman sprach die Französin Valentine Goby (Jahrgang 1974) mit der heute 93-jährigen Marie-José Chombart de Lauwe, Säuglingsschwester im „Kinderzimmer“, sowie mit Jean-Claude Passerat, Guy Poirot und Sylvie Aymler, die im „Kinderzimmer“ von Ravensbrück geboren wurden.

Der Eintritt zu dieser Gemeinschaftsveranstaltung des Institut franco-allemand und der Stadtbibliothek Rostock erfolgt an der Abendkasse und kostet fünf Euro, für Schüler und Studenten drei Euro. Gelesen wird in Deutsch und Französisch.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |