Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Stromspar-Check

Logo stromspar-chek.de
Logo stromspar-chek.de

Pressemitteilung vom 14.07.2017:

Energieberatung für einkommensschwache Haushalte

Mit der Übergabe eines Werkzeugkoffers an zwei Stromspar-Berater durch die Wohnungsgenossenschaft Warnow e.G. ist jetzt der Auftakt zur Neuauflage des „Stromspar-Checks“ in Rostock vollzogen worden. Damit konnten die  ersten beiden Stromspar-Berater beim AFW Arbeitsförderungs- und Fortbildungswerk GmbH mit den Beratungen beginnen. 

Einkommensschwache Haushalte können sich kostenlos zu einfachen Mitteln, mit denen Energie und Wasser gespart werden kann, beraten lassen. Stromspar-Berater messen den aktuellen Energieverbrauch, geben Spartipps und können Energiesparartikel im Wert von 70 Euro pro Haushalt installieren. Zu diesen „Soforthilfen“ gehören unter anderem LED-Leuchtmittel, Zeitschaltuhren, schaltbare Steckdosenleisten, Durchflussbegrenzer, wassersparende Duschköpfe, Hygrometer sowie Raumthermometer. Durch diese Strom- und Wasserspargeräte können je Haushalt durchschnittlich 150 Euro Energie- und Wasserkosten pro Jahr eingespart und damit auch ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. 

Den „Stromspar-Check“ gibt es in weit mehr als 150 Städten und Gemeinden bundesweit. Das Projekt wurde bereits zwischen 2008 und 2010 erfolgreich in Rostock durchgeführt. Jetzt ist es in einer Kooperation aus Bundesverband Stromspar-Check, AFW Arbeitsförderungs- und Fortbildungswerk GmbH von Rostock, Hanse-Jobcenter, WG Warnow eG, WG Marienehe eG, EURAWASSER und der Klimaschutzleitstelle der Hansestadt Rostock gelungen, den Stromspar-Check auch in Rostock, zunächst bis zum 31. Mai 2019, wieder zu ermöglichen.

Bei Interesse an einem kostenlosen Stromspar-Check können sich Interessenten per E-Mail unter stromspar-check@afw-rostock.de oder telefonisch unter Tel. 0381 6370313 anmelden. Bewerben können sich alle Haushalte, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld beziehen. 

Weiterführende Links

www.stromspar-check.de


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |