Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Erweiterte Beachvolleyballanlage in Toitenwinkel übergeben

Erweiterte Beachvolleyballanlage in Toitenwinkel übergeben: Senator Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski (Mitte), Thomas Gebhards (RGS, 2. v.r.) und Jens Anders (Quartiermanager, r.)
Erweiterte Beachvolleyballanlage in Toitenwinkel übergeben
Foto: RGS

Pressemitteilung vom 14.07.2017:

Für Bürgerprojekte vergibt die Hansestadt Rostock aus dem Förderprogramm „Die Soziale Stadt“ und städtischen Eigenmitteln jährlich 50.000 Euro. Diese können für Verschönerungen und kleine Baumaßnahmen entsprechend eingereichter Einwohnerwünsche im Stadtteil eingesetzt werden. So entstand bei den Toitenwinkler Einwohnerinnen und Einwohnern im letzten Jahr der Wunsch, das Angebot der Freizeitaktivitäten im Stadtteil zu erweitern und die Nutzungsdauer der bereits vorhandenen Beachvolleyballanlage, die aufgrund der Sandspielfläche hauptsächlich in den Sommermonaten genutzt wird, zu erhöhen. Daher wurde die Anlage mit einem Soccer-Court ergänzt und die Sandspielfläche durch einen Kunstrasen ersetzt und mit zwei mobilen Kleinfeldtoren ausgestattet. Diese sind bei der Vereinigten Bürgerinitiative e.V. (VBT) zum Ausleihen eingelagert. 

Aufgrund einiger Verzögerungen kann diese Anlage nun erst 2017 – aber noch rechtzeitig vor Ferienbeginn nun ihren hoffentlich zahlreichen Nutzern übergeben werden. „Was lange währt, wird gut. Wir freuen uns sehr, den Wunsch der Einwohner und Einwohnerinnen von Toitenwinkel nun erfüllen zu können. Mit der neuen Beachvolleyballanlage und deren Erweiterungen ist es uns gelungen, mehrere sportliche Interessen auf einem Areal zu vereinen“, so Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski, Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung. 

Ebenso erfreulich ist, dass die VBT mit dem Amt für Stadtgrün, Naturschutz, Landschaftspflege einen Pflegevertrag abgeschlossen hat, damit die Anlage stets in einem so ansehnlichen Zustand wie jetzt bleibt. „Dies ist ein weiterer Beleg für die gute Zusammenarbeit der Verwaltung mit dem Quartiermanagement“, so Jens Anders, Quartiermanager in Toitenwinkel. Die Gesamtkosten für die Erweiterung der Anlage betrugen etwa 45.000 Euro.

Weiterführende Links

www.rgs-rostock.de


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |