Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Stadtwette „30 Lastenräder in Rostock?“ - Aktion zum Klimaaktionstag am 10. September in der Langen Straße

v.r. Holger Matthäus, Peter Gliem, Rene Tober
v.r. Holger Matthäus, Peter Gliem, Rene Tober
Foto: Hansestadt Rostock

Pressemitteilung vom 22.08.2017:

Anlässlich des Klimaaktionstages am 10. September 2017 rufen die Veranstalter eine Stadtwette aus.

Der Rostocker Bau- und Umweltsenator Holger Matthäus zu den Hintergründen der Wette: „Lastenräder, egal ob mit oder ohne elektrische Unterstützung ersetzen in Metropolen zunehmend den Lieferverkehr und fungieren als Familienkutschen. Im Rostocker Stadtbild sind sie noch nicht alltäglich. Deshalb wollen wir gern für diese klimafreundlichen, leisen und platzsparenden Verkehrsmittel werben. Wir sind froh, dass mit der Hanseatischen Brauerei Rostock ein regionales Unternehmen die Stadtwette unterstützt.“ Für deren Geschäftsführer Peter Gliem liegt eine Kooperation nahe: „Als Unternehmen der Region engagieren wir uns gerne in unserer Heimatstadt. Als uns die Stadt von ihrer Idee zum Klima-Aktionstag erzählt hat, waren wir sofort begeistert. Denn auch in unserem Rostocker steckt viel Gutes aus der Natur, so dass uns eine intakte Umwelt am Herzen liegt.“ Der Senator für Bau und Umwelt, Holger Matthäus, Schirmherr des Klimaaktionstages, ruft nun zur Stadtwette auf: „Ich wette, dass es den Rostockerinnen und Rostockern nicht gelingt, am Klimaaktionstag mit mehr als 30 Lastenrädern um 16.30 Uhr vor der Bühne zu erscheinen.“ Über den Wetteinsatz hüllt er sich noch in Schweigen. Nur so viel verrät er: „Persönlich werde ich öffentlich mit dem Lastenrad einen sozialen Zweck erfüllen.“ Aufgerufen sind alle, die in der Region Rostock ein Lastenrad nutzen, also neben Privatpersonen auch Firmen. Unter „Lastenrad“ werden neben den klassischen zwei- und dreirädrigen Lastenrädern, auch Fahrräder mit großen Transportboxen oder -taschen gezählt, wie sie Pizza-, Paketdienste und die Post benutzen. Jeder Lastenrad-Wett-Teilnehmer erhält einen Kasten „Rostocker Radler“ - gesponsert von der Hanseatischen Brauerei Rostock. Rene Tober von Transportrad-MV freut sich auf die Wette: „Ein tolle Idee, die ich gern in der Jury unterstütze. Bei Lastenrädern ist in Rostock noch ganz viel Luft“, sagt er und schwärmt von Kopenhagen.

Auch in diesem Jahr findet anlässlich der „Europäischen Mobilitätswoche“ wieder der Klima-Aktionstag am 10. September in Rostock statt. Unter dem Motto „Rostock fairteilen“ werden in den Bereichen Verkehr, Energiewende und nachhaltiger Konsum Angebote und Projekte vorgestellt, gemeinsam Ideen entwickelt und Gleichgesinnte für neue Ideen gesucht. Elektrofahrräder und
-autos sowie Lastenräder können getestet werden. Alle Rostocker und Rostockerinnen sind eingeladen, sich von 12 bis 17 Uhr in der Langen Straße zu „Teilen/Sharing“ zu informieren. Immer noch werden Anwohnerinnen und Anwohner sowie Initiativen gesucht, die eine Parktasche gestalten möchten. Der „Kreativsaison e.V.“ wurde vom Agenda-21-Arbeitskreis „Klimaschutz und Mobilität“ mit der Organisation beauftragt. Zum veranstaltenden Arbeitskreis gehören die Deutsche Bahn, die Rostocker Straßenbahn AG, die Rostocker Stadtwerke AG und das Amt für Verkehrsanlagen der Hansestadt Rostock, der Mobilitätskoordinator und die Klimaschutzleitstelle. Auf der Website www.klimaaktionstag-rostock.de können sich die Parktaschengestalter anmelden, hier sind auch alle aktuellen Informationen zur Veranstaltung zu finden. 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kontaktadressen

Steffen Nozon
Mobilitätskoordinator
Vorzimmer Senator
Holbeinplatz 14, 18069 Rostock
Zimmer: 753
Telefon: 0381 381-6002
Telefax: 0381 381-6900
E-Mail: senden


Weiterführende Links

www.klimaaktionstag-rostock.de


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |