Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Rostock sucht Pflegeeltern

spielende Kinder - Forscherkindergarten
spielende Kinder - Forscherkindergarten
Foto: Fotoagentur nordlicht

Pressemitteilung vom 25.08.2017:

Nicht alle Rostocker Kinder können in ihrer Familie aufwachsen. Die Gründe dafür sind vielfältig. „Das Kind im Blick“ Pflege-Familien-Zentrum der Caritas Mecklenburg e.V. wurde beauftragt, Pflegefamilien zu finden, die den besonderen Herausforderungen einer Pflegschaft gewachsen sind, teilt das Amt für Jugend, Soziales und Asyl mit.

Für die meisten Pflegeeltern ist es ein langer Weg bis zur mutigen Entscheidung, ein Pflegekind bei sich aufzunehmen und damit vorübergehend oder auf Dauer Eltern zu unterstützen, die aus verschiedenen Gründen nicht mit ihren Kindern leben können.
Zukünftige Pflegeeltern werden durch das Pflege-Familien-Zentrum möglichst allumfassend informiert und vorbereitet, damit sie eine bewusste Entscheidung treffen können.

Gesucht werden liebevolle und verantwortungsbewusste Frauen, Männer und Paare als Pflegeeltern, die einem Kind vorübergehend oder dauerhaft Wärme, Geborgenheit, Förderung und Erziehung geben können. Pflegefamilie zu sein bedeutet, in Zusammenarbeit mit dem Pflege-Familien-Zentrum und dem Amt für Jugend, Soziales und Asyl eine anspruchsvolle und verantwortungsvolle Aufgabe für eine manchmal auch ungewisse Zeit zu übernehmen. Man muss bereit sein, sich auf Unbekanntes einzulassen und sich nicht scheuen, auch professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Gleichzeitig unterstützen Pflegefamilien Eltern, die in Not geraten. Sie bieten deren Kindern neue Entwicklungsperspektiven und öffnen ihr Zuhause. Die Kinder werden dann mit zwei Familien groß.

Interessierte Bewerber können Kontakt zum Pflege-Familien-Zentrum aufnehmen und Gespräche zur Thematik vereinbaren. Am 21. September 2017 beginnt ein Kurs für Pflegeelternbewerberinnen und -bewerber im „Das Kind im Blick“ Pflege-Familien-Zentrum der Caritas Mecklenburg e.V. in der Kröpeliner Str. 16. Wer Interesse hat, sollte bereits im Vorfeld das Gespräch suchen. Telefonisch ist das Pflege-Familien-Zentrum unter der Rufnummer 0381 87736210 zu erreichen. Weitere Informationen im Internet unter www.muech.de
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Weiterführende Links

www.muech.de


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |