Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Vorläufiges Ergebnis der Bundestagswahl im Bundestagswahlkreis 14

Bundesadler
Bundesadler

Pressemitteilung vom 25.09.2017:

Wahlbeteiligung bei 73,7 Prozent

Um 0.45 Uhr stand das vorläufige Ergebnis der Bundestagswahl in der Hansestadt Rostock fest. 164.037 Wählerinnen und Wähler, darunter 43.412 Briefwählerinnen und -wähler, von 222.718 Wahlberechtigten im Bundestagswahlkreis 14 nahmen an der Wahl teil, davon entfielen

auf die CDU 49.433 Stimmen (30,5 Prozent),

auf DIE LINKE 33.575 Stimmen (20,7 Prozent), 

auf die SPD 25.640 Stimmen (15,8 Prozent), 

auf die AfD 25.170 Stimmen (15,5 Prozent),

auf Bündnis 90/Die Grünen 10.226 Stimmen (6,3 Prozent),

auf die NPD 916 Stimmen (0,6 Prozent), 

auf die FDP 10.652 Stimmen (6,6 Prozent), 

auf die Freien Wähler 954 Stimmen (0,6 Prozent).

auf die MLPD 302 Stimmen (0,2 Prozent),

auf BGE 564 Stimmen (0,3 Prozent),

auf die ÖDP 349 Stimmen (0,2 Prozent),

auf Die Partei 2.517 Stimmen (1,6 Prozent) und 

auf die Tierschutzpartei 2.008 Stimmen (1,2 Prozent).

Das Direktmandat im Bundestagswahlkreis 14 gewann Peter Stein (CDU) mit 47.924 Erststimmen (29,5 Prozent). 

Dr. Dietmar Bartsch (DIE LINKE) erhielt 40.196 Stimmen (24,8 Prozent), 

Christian Reinke (SPD) erhielt 29.056 Stimmen (17,9 Prozent),

Stephan Schmidt (AfD) erhielt 23.779 Stimmen (14,7 Prozent),

Uwe Flachsmeyer (Bündnis 90/Die Grünen) kam auf 8.343 Erstimmen (5,1 Prozent).

Für Reinhold Hagen (FDP) wurden 7.368 Erststimmen (4,5 Prozent) abgegeben,

für Arne Gericke (Freie Wähler) 1.453 Erststimmen (0,9 Prozent),

für Philipp Schwartz (MLPD) 399 Erststimmen (0,2 Prozent),

für Torsten Frosina (ÖDP) 607 Erststimmen (0,4 Prozent) und für 

für Eric Adelsberger (Die Partei) 3.113 Erststimmen (1,9 Prozent).

Die Wahlbeteiligung im Bundestagswahlkreis 14 lag bei 73,7 Prozent.

Der Wahlausschuss wird über das endgültige Wahlergebnis am Donnerstag, dem 28. September 2017, ab 15 Uhr in öffentlicher Sitzung im Beratungsraum 2 des Rostocker Rathauses beschließen.

Weiterführende Links

www.rostock.de/wahlatlas


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |