Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Gedenken an die Opfer des Holocaust am 10. November

Trauergebet am 10.November an der Gedenkstele Augustenstraße 101
Trauergebet am 10.November an der Gedenkstele Augustenstraße 101
Foto: Jörg Zink

Pressemitteilung vom 01.11.2017:

Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling und Bürgerschaftspräsident Dr. Wolfgang Nitzsche rufen alle Rostockerinnen und Rostocker auf, an der Gedenkveranstaltung anlässlich des 79. Jahrestages der Reichspogromnacht November teilzunehmen.

Am 10. November 2017 versammeln sich alle Teilnehmenden um 9.30 Uhr zur Andacht auf dem Jüdischen Friedhof im Lindenpark. Totengebete und Psalmen werden gesprochen. Es folgt ein gemeinsamer Gang zur Gedenkstele am früheren Standort der Synagoge in der Augustenstraße. Dort findet um 10 Uhr eine Gedenkveranstaltung statt.

Der ehemalige Landesrabbiner William Wolff, Bürgerschaftspräsident Dr. Wolfgang Nitzsche und der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde  Juri Rosov werden sprechen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind anschließend zur Begegnung in die Jüdische Gemeinde, Augustenstraße 20, eingeladen. Der Aufruf wird mitgetragen von der Jüdischen Gemeinde Rostock, dem Verein „Arnold Bernhard“ zur Förderung der Synagoge Rostock und dem Max-Samuel-Haus-Stiftung Begegnungsstätte für jüdische Geschichte und Kultur in Rostock.


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |