Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Senator Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski übergab Förderbescheid an Tierheim Schlage

Senator Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski übergibt Förderbescheid an Angelika Streubel, Vorsitzende des Rostocker Tierschutzvereins
Senator Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski übergibt Förderbescheid an Angelika Streubel, Vorsitzende des Rostocker Tierschutzvereins

Pressemitteilung vom 08.11.2017:

Senator Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski hat am Dienstag , dem 7. November 2017 dem Rostocker Tierschutzverein einen Förderbescheid in Höhe von 19.980 Euro übergeben. Das Geld fließt in die dringend notwendige Sanierung von Tierunterkünften im Tierheim Schlage.

„Mit dem Geld sorgen wir für die art- und tierschutzgerechte Unterbringung und Verwahrung von Rostocker Fundtieren sowie Tieren, deren Verwahrung behördlich angewiesen wurde. Wir sind froh, mit dem Tierheim Schlage einen engagierten Partner an der Seite zu haben, der uns beim Umgang mit aufgefundenen oder eingezogenen Tieren nach Kräften unterstützt", so der Senator. Angelika Streubel, Vorsitzende des Rostocker Tierschutzvereins, betonte: „Die gute Versorgung heimatloser Tiere ist uns eine Herzensangelegenheit. Es ist für uns aber extrem schwer, neben den laufenden Kosten auch Gelder für Instandhaltung und für nötige Kapazitätserweiterungen aufzubringen. Über die finanzielle Unterstützung der Hansestadt Rostock freuen wir uns daher sehr."

Vor etwa 14 Monaten hatten das Tierheim Schlage, die Rostocker Tierklinik und die Stadtverwaltung eine engere Zusammenarbeit zugunsten von Fundtieren vereinbart. Während die Tierklinik an der Thierfelderstraße auch weiterhin die Entgegennahme von aufgefundenen oder sichergestellten Tieren übernimmt, erfolgt deren langfristige Unterbringung nun auf dem Gelände des Tierheims in Schlage im Landkreis Rostock. In den vergangenen Monaten mussten mehr als 300 herrenlose oder behördlich eingezogene Tiere aus Rostock auf das 20.000 Quadratmeter große Gelände in Schlage gebracht werden. Neben dem heute zugesagten einmaligen Investitionszuschuss unterstützt die Hansestadt Rostock den Tierschutz laufend mit mehr als 200.000 Euro pro Jahr.

 


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |