Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Erste neue Kleingartenanlage seit 27 Jahren in Rostock entsteht an der Nobelstraße

Erste neue Kleingartenanlage seit 27 Jahren in Rostock entsteht an der Nobelstraße
Erste neue Kleingartenanlage seit 27 Jahren in Rostock entsteht an der Nobelstraße
Foto: Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege

Pressemitteilung vom 08.11.2017:

Für die erste neue Kleingartenanlage in Rostock seit 1990 haben heute Oberbürgermeister Roland Methling, Dr. Ute Fischer-Gäde, Leiterin des Amtes für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege, und Christian Seifert, Verband der Gartenfreunde e.V. Hansestadt Rostock, den symbolischen ersten Spatenstich vollzogen. Im Auftrag der Hansestadt Rostock, vertreten durch das Kataster-, Vermessungs- und Liegenschaftsamt und das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege, beginnen in diesem Monat die Erschließungsarbeiten für eine neue Kleingartenanlage an der Nobelstraße in der Südstadt.

Die zu erschließende Fläche wurde bereits vor mehreren Jahren im Rahmen der Erstellung des Bebauungsplanes „Am Rote Burg-Graben / südlich Tychsenstraße" (B-Plan-Nr. 09.GB.49) als Kleingartenfläche ausgewiesen. Vor dem Hintergrund, dass im Rahmen aktueller Planungsprozesse im Rostocker Süden in naher Zukunft Kleingärten zugunsten anderer Flächennutzungen weichen werden, ist eine kurzfristige Verfügbarkeit von neuen und gut erschlossenen Ersatzflächen notwendig. Nachdem im ersten Halbjahr 2017 die erforderlichen Planungen erfolgten und Genehmigungen eingeholt wurden, konnten nun die notwendigen Erschließungsarbeiten nach einem durchgeführten Vergabeverfahren beauftragt werden.

Die neue Kleingartenanlage wird in Abstimmung mit dem späteren Pächter, dem Verband der Gartenfreunde e.V. Hansestadt Rostock, Platz für 22 Kleingartenparzellen und einen Gemeinschaftsgarten aufweisen. Zusätzliche Parkplätze werden ergänzend zur Stellplatzanlage der angrenzenden Kleingartenanlage „Am Südrand" e.V. geschaffen. Jede Parzelle erhält einen Strom- und Wasseranschluss, die den späteren Nutzern zur Verfügung stehen.

Die Erschließung dieser neuen Kleingartenfläche, die nach den Grundsätzen des Bundeskleingartengesetzes bewirtschaftet werden soll, ist die erste Neuanlage in der Hansestadt Rostock seit 1990. Die Hansestadt Rostock investiert in diese Neuanlage etwa 150.000 Euro. „Dieses Geld ist gut angelegt, da neben der weiteren Aufwertung der Parkanlage „Rote Burg" auch das Grünsystem in der Rostocker Südstadt gestärkt wird", unterstreicht Oberbürgermeister Roland Methling.

Potentielle Kleingärtnerinnen und Kleingärtner, die Interesse an der Nutzung einer Parzelle haben, können sich an den Verband der Gartenfreunde e.V. Hansestadt Rostock oder an das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege wenden. Es werden Gartenparzellen in den Größen von etwa 150 und 250 Quadratmetern zur späteren kleingärtnerischen Nutzung vorbereitet. Die Fertigstellung der Anlage ist für März 2018 geplant.

 

Downloads

Erste neue Kleingartenanlage seit 27 Jahren in Rostock entsteht an der Nobelstraße (application/pdf 391.4 KB)


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |