Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Herbst-Baumpflanzung mit 123 Bäumen an 37 Standorten im Westen und Zentrum der Hansestadt

Bürger pflanzen Bäume in der Rostocker Heide
Pflanzaktion für die ganze Familie „Bürger für Bäume“
Foto: Joachim Kloock

Pressemitteilung vom 17.11.2017:

Mit Beginn der Vegetationsruhe startet jetzt die zweite Phase der jährlichen Baumpflanzungen. Wie das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege mitteilt, werden derzeit 123 Bäume an 37 Standorten, vorrangig im Westen und im Zentrum der Stadt gepflanzt. Die Pflanzstandorte der Einzelbäume liegen in Park- und Grünanlagen wie dem Park am Fischerdorf in Lütten Klein, dem Park Lichtenhagen und dem Park Evershagen Süd sowie im Wohnumfeld Groß Klein, Lütten Klein, Schmarl und Evershagen. Gefällte oder abgestorbene Straßenbäume werden nachgepflanzt, darunter in der Haedgestraße, an der Reiferbahn und auf dem Kanonsberg. Darüber hinaus kommen Bäume auch neu oder ergänzend in die Erde, beispielsweise an der Hamburger Straße.

Für die Straßenbaumpflanzungen sind in der Regel klein- und mittelgroßkronige Straßenbaumarten wie beispielsweise Feld-Ahorn, Mehlbeere, Zierkirschen, Spitz- und Berg-Ahorn oder Winter-Linde vorgesehen. In die Parkanlagen kommen auch großkronige Parkbäume wie Stiel-Eichen, Tulpenbaum, Schwarz- oder Walnuss. Vereinzelt pflanzt das Amt für Stadtgrün auch wieder Nutzobstbäume wie Mirabelle, Süßkirsche und Apfel- bzw. Birnenbäume.

Die Bäume erhalten Dreibockverankerungen und einen Stammanstrich als Rindenschutz gegen Verdunstung und Sonneneinstrahlung. In der Nähe von Ver- und Entsorgungsleitungen werden Wurzelführungsplatten eingebaut. Die Finanzierung der Baumpflanzungen erfolgt zum einen aus Haushaltsmitteln des für Nachpflanzungen an Straßen und in Parks bzw. Grünanlagen gebildeten „Städtischen Baumersatz", zum anderen aus dem „Baumfond" der Hansestadt Rostock. Auch die Hansestadt Rostock ist - wie jeder Privateigentümer - zu Ersatzpflanzungen bei Baumfällungen verpflichtet. Dies wird über die Mittel aus dem „Städtischen Baumersatz" gewährleistet. Die verfügbaren Gelder des Baumfonds sammeln sich durch finanzielle Ablösebeträge für nicht ausgeführte Ersatzpflanzungen auf privatem Grund an. Die Mittel dieses Baumfonds werden für nicht pflichtige Ergänzungs- und Neupflanzungen im Stadtgebiet verwendet.

Durch die Baumpflanzungen wird gewährleistet, dass der alljährliche Verlust an wertvoller Baumsubstanz durch notwendige Fällungen wegen Krankheiten, mangelnder Verkehrssicherheit oder aus baurechtlichen Aspekten, ausgeglichen wird.

Baumpflanzungen im Überblick

Baumpflanzung am Hamburger Tor in Groß Klein
eine abgestorbene Traubeneiche wird ersetzt

Baumpflanzung An den Griebensöllen Evershagen
ein Berg-Ahorn als Ersatz für einen abgestorbenen Baum

Baumpflanzung Hundsburg in Schmarl
eine Winter-Linde als Ersatz nach Fällung

Baumpflanzungen an der Hamburger Straße (Nordseite) in Reutershagen
Pflanzung von elf Winter-Linden zur Ergänzung der Baumreihe

Baumpflanzung in der Haedgestraße in der KTV
eine Winter-Linde als Ersatz für abgestorbenen Baum

Baumpflanzung an der Reiferbahn in Stadtmitte
eine Sommer-Linde als Ersatz für gefällten Straßenbaum

Baumpflanzung am S-Bahnhof Lütten Klein (Messe) in Groß Klein
ein Spitz-Ahorn als Ersatz für gefällten Baum

Baumpflanzungen am Hamburger Tor in Groß Klein
In einem der Baumfenster wird eine gefällte Birke nachgepflanzt, in einer der Baumscheiben eine Zierkirsche (Blutpflaume)

Baumpflanzungen am Spielplatz Osloer Straße in Lütten Klein
In der Grünfläche werden zwei Kaiser-Linden und eine Vogel-Kirsche als Ersatz für gefällte Bäume nachgepflanzt

Baumpflanzung am Spielplatz Sassnitzer Straße in Lütten Klein
In der Grünanlage wird ein Dreizahn-Ahorn als Ersatz nach Fällung gepflanzt.

Baumpflanzung am Spielplatz Ahlbecker Straße Lütten Klein
In der Grünanlage zwischen Rigaer Straße und Ahlbecker Straße wird eine Winter-Linde als Ersatz für einen gefällten Baum gepflanzt.

Baumpflanzung am Ahorn-Gymnasium in Lütten Klein
Nachpflanzung einer Birke in der Grünanlage zwischen Danziger Straße und Ahorn-Gymnasium.

Baumpflanzungen in der St. Petersburger Straße in Lütten Klein
Am Stützpunkt werden eine Schwarz-Nuss und ein Rot-Ahorn nachgepflanzt.

Baumpflanzungen im Park Lichtenhagen in Lütten Klein
Im Park Lichtenhagen werden ein Rot-Ahorn, eine Schwarz-Birke, ein Judas-Baum, eine Schwarz-Nuss, ein Tulpenbaum und ein Amberbaum als Ersatz für abgestorbene Bäume nachgepflanzt.

Baumpflanzungen im Park Am Fischerdorf in Evershagen
Nachpflanzung von einer Birke, zwei Stechpalmen (Ilex), zwei Tulpenbäumen, zwei Amberbäumen, zwei Trauben-Kirschen und einer Winter-Linde als Ersatz für gefällte, abgestorbene Bäume.

Baumpflanzung am Nelly-Sachs-Ring in Evershagen
Ersatz eines gefällten Baumes durch eine Säulen-Hainbuche

Baumpflanzungen am Hornissenweg in Evershagen
In der Pflanzfläche nördlich des Bike Markets werden zwei Säulen-Hainbuchen als Ersatz für gefällte Bäume nachgepflanzt.

Baumpflanzungen am Spielplatz Thomas-Morus-Straße in Evershagen
In der Grünanlage am Spielplatz werden zwei Berg-Ahorne und eine Lärche als Ersatz für gefällte Bäume gepflanzt.

Baumpflanzungen in der Aleksis-Kivi-Straße in Evershagen
Pflanzung von drei Säulen-Birken in der Grünanlage in der Aleksis-Kivi-Straße als Ersatz für Fällungen

Baumpflanzungen in der Bertolt-Brecht-Straße in Evershagen
In der Grünanlage am Grünen Zentrum werden ein Feld-Ahorn, zwei Spitz-Ahorn, eine Blumen-Esche, eine Wal-Nuss, ein Tulpenbaum und eine Lärche gepflanzt als Ersatz für Fällungen.

Baumpflanzung im Park Am Mühlenteich in Evershagen
Im Park Am Mühlenteich wird als Ersatz für einen gefällten Baum eine Stiel-Eiche gepflanzt.

Baumpflanzungen an der Spielanlage K.-Rasmussen-Straße in Evershagen
In der Grünanlage an der Spielanlage werden zwei Feld-Ahorn, eine Blumen-Esche, ein Tulpenbaum und ein Maulbeerbaum als Ersatz für Fällungen gepflanzt.

Baumpflanzung in der Grünanlage B.-Brecht-Straße von Nexö-Ring bis Straßenbahnbrücke in Evershagen
In der Grünanlage B.-Brecht-Straße zwischen Nexö-Ring und Straßenbahnbrücke (südlich Wohnblock Lagerlöfstraße 2/3) wird eine Stiel-Eiche als Ersatz nachgepflanzt.

Baumpflanzungen Evershagen - Wanderweg am Schmarler Bach
In der Grünanlage am Wanderweg Schmarler Bach erfolgt die Nachpflanzung von zwei Birken und einer Lärche.

Baumpflanzungen im Park Evershagen Süd /PK 2 bzw. PK 3 - Evershagen
Nachpflanzung von 16 Obstbäumen im Park Evershagen Süd, davon 14 Stück (drei Mirabellen, fünf Äpfel, vier Birnen und zwei Süßkirschen) im Bereich zwischen Isolde-Kurz-Weg und Anne-Frank-/Wolfgang-Borchert-/Johannes-Borowski-Weg sowie eine Süßkirsche südlich des Isolde-Kurz-Weges und eine Süßkirsche am Heinrich-Böll-Weg.

Baumpflanzungen am Kolumbusring /Vitus-Bering-Straße in Schmarl
Nachpflanzung von drei Schwedischen Mehlbeeren in der Grünfläche vor Block Vitus-Bering-Straße 33/34 am Fußweg vom Kolumbusring in die Vitus-Bering-Straße.

Baumpflanzung am St.-Jantzen-Ring/Kaufhalle in Schmarl
In der Grünfläche vor der Kaufhalle am St.-Jantzen-Ring wird am nördlichen Ende eine Blumen-Esche nachgepflanzt.

Baumpflanzungen im St.-Jantzen-Ring Schmarl
In der Grünfläche am Gehweg von der Hundsburgallee in den St.-Jantzen-Ring werden fünf Spitz-Ahorne entlang des Weges nachgepflanzt.

Baumpflanzungen am St.-Jantzen-Ring/Grünfläche an Schule in Schmarl
Nachpflanzung einer Blumen-Esche und einer Rot-Buche in der Grünfläche an der Schule im St.-Jantzen-Ring in Schmarl.

Baumpflanzung in Schmarl am Kolumbusring am Lärmschutzwall
Am Spielplatz im Kolumbusring, Höhe Lärmschutzwall, wird eine Stiel-Eiche als Ersatz für gefällte Bäume nachgepflanzt.

Baumpflanzungen in Schmarl auf dem Messeboulevard
Als Ersatz für abgängige Schnurbäume werden auf dem Meseboulevard nördlich der Messehalle zwischen Rotunde und Halle im Bereich der ehemaligen Wasserbecken sechs Scheinakazien (Robinien) gepflanzt.

Baumpflanzung in der KTV auf dem Kanonsberg
Auf dem Kanonsberg wird als Ersatz für die durch Vandalismus beschädigte Kaiser-Linde eine neue Linde gepflanzt.

Baumpflanzungen auf dem Neuen Friedhof
Am Weg zum Kolumbarium wird die 2015/16 begonnene Erneuerung der Birken-Alleen durch Neupflanzung/Ersatz mit weiteren 14 Birken am südlichen Weg fortgesetzt.

Baumpflanzungen im Hansaviertel – Greifswalder Straße
In den im Eigentum der Hansestadt Rostock befindlichen Vorgärten in der Greifswalder Straße werden gefällte Altbäume durch fünf Kobushi-Magnolien ersetzt. 


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |