Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Ausschreibungen

Ausschreibung vom 24.01.2018:

Sachbearbeiter/in Grundsicherung, Kennziffer: 15AE2018

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock sind  zum nächstmöglichen Termin 2 Stellen im Amt für Jugend, Soziales und Asyl  zu besetzen:

 

„Sachbearbeiter/in Grundsicherung“ ,Kennziffer: 15AE2018

(mit einer Arbeitszeit von 35 Wochenstunden)

 

Ansprechpartnerin:

Frau Julia Oertel, Tel. 381-1328, E-Mail: personal-bewerbung@rostock.de

Aufgabengebiet:

  • Beratung nach Art und Umfang der Leistungsgewährung
  • Beraten über Mitwirkungspflichten und Säumnissanktionen
  • Antragsannahme und Bearbeitung der Leistungsanträge nach dem 3. Kapitel SGB XII (Hilfe zum Lebensunterhalt) und 4. Kapitel SGB XII (Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung)
  • Antragsannahme und Bearbeitung der Leistung nach § 72 SGB XII (Blindenhilfe) sowie des Landesblindengeldes M-V für den anspruchsberechtigten Personenkreis
  • Feststellung vorrangiger Leistungsträger
  • Veranlassen von Zahlungen
  • Ausstellen bzw. Verlängern von Berechtigungsausweisen (z.B. Warnowpässe)
  • Rückforderung zu Unrecht erbrachter Leistungen
  • Sachverhaltsermittlung bei Erkennen von Ordnungswidrigkeiten und Straftatbeständen
  • Erarbeiten von Stellungnahmen zu Widerspruchs- und Klageverfahren

 

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/ Verwaltungsfachangestellter oder abgeschlossene Berufsausbildung mit ähnlicher Ausrichtung (z.B. Fachangestellte/Fachangestellter für Arbeitsförderung, Rechtsanwalts-, Notar-, oder Steuerfachangestellte/Steuerfachangestellter) in Verbindung mit mehrjähriger Berufserfahrung auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts oder Abschluss des A1-Lehrganges und langjährige Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung
  • Kenntnisse im Umgang mit den Sozialgesetzbüchern, insbesondere SGB I, II, X und XII
  • Einfühlungsvermögen und hohe soziale Kompetenz im Umgang mit Bürgern
  • überdurchschnittliche Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen
  • hohe Flexibilität, Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Weiterbildung
  • sicherer Umgang mit aktuellen Office-Anwendungen

 

Entgelt:

Die Planstelle ist nach TVöD mit der Entgeltgruppe 8 und mit Umsetzung der Neustrukturierung im Amt für Jugend, Soziales und Asyl mit der Entgeltgruppe 9 a bewertet.

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer an personal-bewerbung@rostock.de. Die Unterlagen müssen im PDF-Format vorliegen, Bewerbungsanlagen sind in einer Datei zusammenzufügen. Die Gesamtgröße der Dateien darf 5 MB nicht überschreiten.

Die Bewerbungsfrist endet am 14. Februar 2018.

Bewerbungen in Papierform können innerhalb der oben genannten Frist an die

Hansestadt Rostock
Der Oberbürgermeister
Hauptamt, Abt. Personal
18050 Rostock

gesandt werden. Der Umschlag ist mit der deutlichen Aufschrift "BEWERBUNG" zu kennzeichnen.

 

gez. Dr. Dirk Zierau




Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |