Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Rostock beteiligt sich an der Earth Hour 2018

Rathaus mit ausgeschalteten Lichtern am Abend, Earth Hour
Rathaus, Earth Hour

Pressemitteilung vom 14.03.2018:

Besonderer Rundgang zur Stadtbeleuchtung am 24. März

Auch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock beteiligt sich in diesem Jahr an der weltweiten „Earth Hour“. Bei der vom World Wide Fund For Nature (WWF) initiierten Aktion am 24. März 2018 werden um 20.30 Uhr die Lichter ausgehen. Zum zwölften Mal setzen Menschen gemeinsam ein Zeichen für den Klimaschutz. In Rostock wird sich für eine Stunde die Anstrahlung öffentlicher Gebäude und Sehenswürdigkeiten im Bereich der Innenstadt ausschalten.

In Verbindung mit der diesjährigen Earth Hour laden die Klimaschutzleitstelle und das Amt für Verkehrsanlagen der Hanse- und Universitätsstadt Rostock am 24. März 2018 zu einem einstündigen Abendspaziergang durch die Innenstadt. Dabei wird über die verschiedenen Technologien der Straßenbeleuchtung von der Gas-Leuchte bis zur LED sowie über die Ansätze für das zukünftige Beleuchtungskonzept informiert. Als Partner des EU-Projekts „Dynamic Light“ arbeitet die Hanse- und Universitätsstadt Rostock an einem neuen Beleuchtungskonzept, um die Einsparpotenziale neuer Technologien zu nutzen und die langfristigen Klimaschutzziele zu erreichen. Der Rundgang beginnt mit der Abschaltung der Anstrahlung am Rathaus um 20.30 Uhr. Treffpunkt ist der Möwenbrunnen auf dem Neuen Markt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Earth Hour wurde erstmalig 2007 in Sydney veranstaltet. Damals nahmen 2,2 Millionen australische Haushalte teil und schalteten in ihren Häusern das Licht aus. Bereits ein Jahr später erreichte die Idee 370 Städte in 35 Ländern und entwickelte sich zur weltweit größten Umweltschutzaktion.
 
 
 
 
 
 
 


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |