Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Leben und Sterben des Kaplans Joachim Slüter zu Rostock

Holger Teschke
Holger Teschke
Foto: Archiv Stadtbibliothek Rostock

Pressemitteilung vom 15.05.2018:

Vor-gelesenes Schauspiel mit Musik von Holger Teschke

Leben und Sterben des Kaplans Joachim Slüter zu Rostock stehen am Dienstag, 29. Mai 2018, um 19.30 Uhr im Mittelpunkt des gleichnamigen Vor-gelesenen Schauspiels mit Holger Teschke, Stefanie Thomas und Wolfgang Rieck (Musik) sowie mit Musik von Holger Teschke in der Stadtbibliothek Rostock, Kröpeliner Straße 82.

Zum 500. Jubiläum der Reformation in Deutschland hatte der Rügener Autor Holger Teschke ein Theaterstück geschrieben, das die herausragende Persönlichkeit der Reformationsbewegung Rostocks, den Pfarrer von St. Petri Joachim Slüter, in den Fokus stellt. Es erzählt vom Leben des 1490 geborenen Geistlichen, der als erster Pfarrer in Rostock nicht mehr in lateinischer Sprache, sondern auf Niederdeutsch predigte und Zeit seines Lebens die reformatorischen Ideen Martin Luthers vertrat.

Die Uraufführung vor der imposanten Kulisse des Klosters zeichnete im Reformationsjahr 2017 in einem dramatischen Bilderbogen die Ereignisse der Rostocker Reformation zwischen 1523 und 1549 nach und thematisiert Joachim Slüters religiös-philosophischen Einfluss bis in die Gegenwart. Der Text entstand im Auftrag des Volkstheaters Rostock. Nun kehrt er als Vor-Lesung mit vielen Rollen und Musik noch einmal zurück nach Rostock.

Holger Teschke, geboren 1958 in Bergen auf Rügen, fuhr als Maschinist auf Fischereikuttern zur See, bevor er Schauspielregie in Berlin studierte, wo er anschließend als Dramaturg und Autor arbeitete. Von 2000 bis 2010 war er als Regisseur und Regielehrer in den USA, in Australien und Südostasien unterwegs. Seit 2010 ist er Dozent für Theatergeschichte und Dramaturgie. Holger Teschkes letztes Buch „Gebrauchsanweisung für Rügen und Hiddensee“ erschien 2013.

Karten zum Preis von fünf Euro können bei der Stadtbibliothek in der Kröpeliner Straße 82 gekauft oder unter Tel. 0381 381-2840 bzw. E-Mail: stadtbibliothek@rostock.de reserviert werden.

 

Weiterführende Links

Reformation auf Plattdeutsch


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |