Grafik: Bildung & Wissenschaft, Text: Bildung & Wissenschaft, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Treffpunkt Stadtarchiv am 23. Oktober und 20. November 2014

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Archivs der Hansestadt Rostock laden wieder zu zwei interessanten Veranstaltungen rund um die Stadtgeschichte ein.

Weitere Informationen

Benutzung, Recherchen, Vorträge

Eine Benutzung des Archivguts ist im Lesesaal des Archivs der Hansestadt Rostock zu den Öffnungszeiten möglich. Im Lesesaal befinden sich 12 Arbeitsplätze, zusätzlich sind 4 technische Arbeitsplätze an den Lesegeräten vorhanden.

Anschrift und Öffnungszeiten

Bestände

Die Überlieferung des Archivs der Hansestadt Rostock umspannt einen Zeitraum von über 750 Jahren Stadtgeschichte. Die Archivalien, zu denen unter anderem ca. 3.400 Urkunden, 4.800 Testamente, 3.000 laufende Meter Amtsbücher und Akten, 2.600 Karten und Pläne, 2.500 Bauzeichnungen, 3.000 Plakate und Flugblätter, 9.000 Theaterzettel sowie 22.000 Bilder und Fotos gehören, spiegeln die unterschiedlichsten Seiten des städtischen Lebens wider.

Beschreibung und Übersicht

Online-Recherche

Die in der Archivdatenbank verzeichneten Bestände stehen auf einem zentralen Findbuch-Portal für die Online-Recherche zur Verfügung. Das FINDBUCH.Net-System bietet allgemeine Bestandsinformationen und ermöglicht die detaillierte Suche nach Archivalien. Von hier ist auch die Bestellung von Archivalien per E-Mail möglich.

Zur Recherche in den Archivbeständen

Archivbibliothek und Zeitungssammlung

Die Bibliothek umfaßt gegenwärtig einschließlich der Zeitungen, Zeitschriften und zeitschriftenartigen Reihen über 21.000 Bände. Davon gehören 7.215 Bände zum historischen Bestand (16.-19. Jahrhundert). Sammlungsschwerpunkte sind Rostock, Mecklenburg und die Hanse unter besonderer Berücksichtigung der Sachgebiete Geschichte, Stadt- und Landeskunde, Verwaltung, Recht, Kunst, Kultur, Bildung, Architektur und Wirtschaft. Einen weiteren Sammlungsschwerpunkt stellen die historischen Hilfswissenschaften und das Archivwesen dar.

Bücher und Zeitungen im Archiv

Kommentierte Beständeübersicht

Im Juni 2010 veröffentlichte das Archiv erstmalig in seiner Geschichte eine kommentierte Beständeübersicht. Entstanden ist ein Katalog, der die Bestände des Stadtarchivs quantitativ und qualitativ beschreibt und somit historisch Interessierten - Profis wie Laien - den Weg zu den Quellen weist. Über die rein formalen Informationen, die Interessenten zu den für die Bearbeitung eines bestimmten Themas wichtigen Beständen führen, wird in dem 500seitigen Buch jeder Bestand mit einer umfassenden Geschichte eingeleitet. So ist als „Nebenprodukt“ ein überaus informativer Sammelband zur Geschichte städtischer Ämter und Einrichtungen entstanden.

Informationen zum Bestandsführer

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |