Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Startseite, Text: Willkomen, Darstellungsdetails: Blaue und lila Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Rechtliche Grundlagen

Die Grundlagen für die Schaffung neuer Kunstwerke in der Stadt bilden drei Beschlüsse der Rostocker Bürgerschaft.

Ein erster Beschluss aus dem Jahr 1996 beauftragt den Oberbürgermeister, für Kunst im öffentlichen Raum pro Jahr 100.000 DM (heute: 51.100 Euro) einzustellen. Diese Mittel können nur für permanente Kunstwerke im Stadtraum ausgegeben werden und umfassen ausschließlich die Realisierungskosten.

Ein zweiter Beschluss aus dem Jahr 2004 beauftragt den Oberbürgermeister, zur Gestaltung von Kunst im öffentlichen Raum vorrangig das Mittel des Wettbewerbs zu wählen sowie Öffentlichkeit und Politik vor der Auslobung eines Wettbewerbs einzubinden.

Ein dritter Beschluss von 2012 führte zur Schaffung eines Kunstbeirates, der die Stadt in allen Fragen zur Kunst im öffentlichen Raum beraten soll.

Eine weitere finanzielle Grundlage für die Schaffung von Kunst im Stadtraum bildet die Städtebauförderrichtlinie des Landes Mecklenburg-Vorpommern für „Sanierungsgebiete“. Demnach können im Rahmen der Sanierung öffentlicher Freiflächen wie Straßen oder Plätze zusätzliche Mittel für Kunst beantragt werden, und zwar bis zu fünf Prozent des Quadratmeterpreises einer Baumaßnahme. In der Hansestadt ist es Aufgabe eines Sanierungsträgers (Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau mbH), Städtebaufördermittel zu beantragen und zu verwalten.

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung veröffentlichte 2013 die aktuell gültige Wettbewerbsordnung für Baumaßnahmen des Bundes - die Richtlinine für Planungswettbewerbe. Diese Richtlinie formuliere Vorgaben für ein faires, transparentes und anonymes Verfahren sowie fachlich kompetente Entscheidungen. Sie müssen für Bauprojekte des Bundes angewendet werden. Für Projekte anderer öffentlicher Auslober tragen sie lediglich empfehlenden Charakter.

Downloads:

Richtlinie für Planungswettbewerbe 2013 (application/pdf/pdf 85.6 KB)

Beschluss der Bürgerschaft zur Einrichtung eines Kunstbeirats (application/pdf/pdf 91.7 KB)


| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |