Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Umwelt & Gesellschaft, Text: Umwelt & Gesellschaft, Darstellungsdetails: Blaue und grüne Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Umwelt und Gesellschaft

Das milde Ostseeklima, die saubere Seeluft, lange Strände, Steilküste, Parkanlagen und den größten Stadtwald Deutschlands machen Rostock einzigartig. Und so steht auch die Hansestadt vor der Aufgabe, verantwortungsvoll und sorgsam mit der Umwelt und der Natur umzugehen. Umweltschutz und Lebensqualität sind untrennbar mit einander verbunden. Das Rostock auf einem guten Weg ist, zeigen Qualitätssiegel, wie die "blaue Flagge" für viele Abschnitte an den Stränden oder geringe Schadstoffbelastungen der Luft. Dass die Rostockerinnen und Rostocker ihr Trinkwasser aus der Warnow gewinnen, spricht ebenso für den Schutz der natürlichen Ressourcen. Dieser Verantwortung muss sich die Hansestadt dennoch immer wieder stellen, ob bei Neuansiedlungen oder Erweiterungen von Unternehmen und Betrieben oder der Entwicklung des Tourismus. Bereits 1992 wurde die Hansestadt Mitglied im Gesunde Städte Netzwerk der Bundesrepublik Deutschland und ist heute auf dem Weg zur "Grünen Ostseemetropole".


Doppeljubiläumsprojekt „Rostock hebt Filmschätze“ startet

Doppeljubiläumsprojekt „Rostock hebt Filmschätze“ startet

Alte Filmsequenzen mit Stadtansichten Rostocks sollen gerettet werden

Im Rahmen unseres Doppeljubiläums ruft die Hansestadt Rostock zu einer ganz besonderen Mitmachaktion auf: Gesucht wird privates und fast in Vergessenheit geratenes Filmmaterial mit alten Rostocker Stadtimpressionen, das bis zum Juni 1990 gedreht wurde.

mehr

Thematische Führung über den Neuen Friedhof zu Rostocker Künstlerinnen und Künstler

Feierhalle

Die thematische Führung über den Neuen Friedhof am 24. Juni ist Rostocker Künstlerinnen und Künstlern gewidmet, teilt das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege mit.

mehr

„Städte der Erinnerung“ tragen gemeinsam Verantwortung für den Frieden

OB Roland Methling in Gernika (Spanien)

Symposium und Konferenz in Rostock geplant

Die in Kriegen überall auf der Welt verübten Gräueltaten und das Leid der Menschen, die dies überlebten, sind die Bänder, die heute Städte auf der ganzen Welt miteinander verbinden.

mehr

Kompromiss am Alten Strom

Warnemünde, Alter Strom

Unter der Moderation des Senators für Finanzen, Verwaltung und Ordnung Dr. Chris Müller trafen die Anwohnerinnen und Anwohner mit Gastronomen am 24. März 2017 schließlich eine freiwillige Vereinbarung, welche einerseits die Nachtruhe gewährleisten und anderseits eine sichere Grundlage für die Außengastronomie darstellen soll.

mehr

Fundsachenversteigerung ab 13. Juli im Internet

Fahrräder im Fundbüro

Ab 13. Juli 2017 versteigert die Hansestadt Rostock Fundsachen über das Internet. Die Fundsachen, an denen innerhalb der gesetzlichen Frist weder von rechtmäßigen Eigentümern noch von Findern Eigentumsansprüche geltend gemacht worden sind, werden über das Internet durchgehend ab 13. Juli 19 Uhr bis spätestens 23. Juli 2017 19 Uhr versteigert.

mehr

„Junges altes Rostock“ - Fotos für Umweltkalender 2018 gesucht

Umweltkalender 2017

Im kommenden Jahr feiert Rostock ein großes Jubiläum - 800 Jahre Stadtgeschichte. Unter dem Motto „Junges altes Rostock“ ruft der Senator für Bau und Umwelt Holger Matthäus alle Interessenten dazu auf, den Umweltkalender 2018 mit zu gestalten.

mehr

Beobachtungsgebiet zum Schutz vor Geflügelpest aufgehoben

Freilandhaltung

Aufstallpflicht bleibt aber bestehen

Das Beobachtungsgebiet zum Schutz vor der Geflügelpest, welches für das gesamte Stadtgebiet der Hansestadt Rostock galt, wird mit Wirkung zum 11. Januar 2017 aufgehoben. Da auf dem oben genannten Gebiet keine weiteren Fälle der Geflügelpest aufgetreten sind, hat das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt der Hansestadt Rostock die Aufhebung verfügt. Somit entfallen auch die besonderen Vorschriften für Geflügel-, Hunde- und Katzenhalter im Beobachtungsgebiet.

mehr

Geflügelpest-Sperrbezirk aufgehoben

Freilandhaltung

Rostock jedoch weiter als Beobachtungsgebiet eingestuft

Der zweite wegen Wildvogel-Geflügelpest eingerichtete Sperrbezirk um den Fundort einer positiv auf den Virus H5N8 getesteten Möwe in Rostock-Hohe Düne wird aufgehoben. Das hat das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt heute verfügt. Damit ist das gesamte Stadtgebiet der Hansestadt Rostock Beobachtungsgebiet.

mehr

Vorgaben zum Schutz vor Geflügelpest werden leicht gelockert - Aufstallungspflicht bleibt bestehen

Freilandhaltung

Aufgrund jetzt ausbleibender neuer positiver Geflügelpest-Befunde im Sperrbezirk Groß Klein können die Vorgaben zum Schutz vor der Erkrankung jetzt leicht gelockert werden, teilt das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt mit. In dem Drei-Kilometer-Sperrbezirk um den Fundort einer positiv auf H5N8-getesteten Möwe in Rostock Groß Klein gilt ab morgen (10. Dezember 2016) nur noch Folgendes:

mehr

Sperrmaßnahmen zum Schutz vor Geflügelpest

Freilandhaltung

In der Hansestadt Rostock war am 12. November 2016 aufgrund des Nachweises des hochpathogenen aviären Influenzavirus H5N8 bei einer Silbermöwe der Ausbruch der Geflügelpest amtlich festgestellt worden. Dies teilt das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt mit.

mehr

Plenum des Kommunalen Netzwerk Integration und Migration

Plenum des Kommunalen Netzwerk Integration  und Migration im Bürgerschaftssaal

Am 7. Juni 2017 trafen sich rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kommunalen Netzwerkes für Integration und Migration der Hansestadt Rostock.

mehr

Rostocker Hafenstammtisch

Ein - und auslaufende Fähren, Warnemünde Neuer Strom

Schmutz und Schutz – Lebensraum und Klimaküche Meer

mehr

Rostock wird Altlast los

Ehemaliges Gelände VEB Bitumenverarbeitung Rostock am Ufer der Unterwarnow

Rostock wird Altlast los – Gelände der alten Dachpappenfabrik wird saniert

mehr

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |