Hansestadt Rostock - Rathaus Grafik: Umwelt & Gesellschaft, Text: Umwelt & Gesellschaft, Darstellungsdetails: Blaue und grüne Welle mit Logo der Hansestadt Rostock
Suche

Umwelt und Gesellschaft

Das milde Ostseeklima, die saubere Seeluft, lange Strände, Steilküste, Parkanlagen und den größten Stadtwald Deutschlands machen Rostock einzigartig. Und so steht auch die Hansestadt vor der Aufgabe, verantwortungsvoll und sorgsam mit der Umwelt und der Natur umzugehen. Umweltschutz und Lebensqualität sind untrennbar mit einander verbunden. Das Rostock auf einem guten Weg ist, zeigen Qualitätssiegel, wie die "blaue Flagge" für viele Abschnitte an den Stränden oder geringe Schadstoffbelastungen der Luft. Dass die Rostockerinnen und Rostocker ihr Trinkwasser aus der Warnow gewinnen, spricht ebenso für den Schutz der natürlichen Ressourcen. Dieser Verantwortung muss sich die Hansestadt dennoch immer wieder stellen, ob bei Neuansiedlungen oder Erweiterungen von Unternehmen und Betrieben oder der Entwicklung des Tourismus. Bereits 1992 wurde die Hansestadt Mitglied im Gesunde Städte Netzwerk der Bundesrepublik Deutschland und ist heute auf dem Weg zur "Grünen Ostseemetropole".


Laudatio zur Verleihung des Sozialpreises der Hansestadt Rostock 2017 an Wiltraut Kornagel und den Verein Fischkutter – Jugend- und Begegnungsstätte e.V. durch den Oberbürgermeister Roland Methling

Oberbürgermeister Roland Methling

Sehr geehrte Nominierte,
sehr geehrte Festgäste,

ich heiße sie herzlich zur diesjährigen Verleihung des Sozialpreises der Hansestadt Rostock willkommen.

mehr

Vielfältiges ehrenamtliches Engagement gewürdigt

Rathaus der Hansestadt Rostock

Sozialpreis für Waltraut Kornagel und den Verein Fischkutter – Jugend- und Begegnungsstätte e.V.

Stellvertretend für die vielen Tausend Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler in der Hansestadt Rostock wurden heute über 150 Rostockerinnen und Rostocker während eines Empfangs anlässlich des Tages des Ehrenamtes im Rathaus gewürdigt.

mehr

Weihnachtsbaumverkauf in der Rostocker Heide startet am 7. Dezember

Verkauf Weihnachtsbäume 2016

Am 7. Dezember 2017 startet wieder der traditionelle Weihnachtsbaumverkauf in der Rostocker Heide, teilt das Stadtforstamt mit.

mehr

Ausgezeichnet: Stromspar-Check gewinnt „Social Innovation“-Preis

Stromspar-Check 2.0 in HRO

Unter dem Motto „Everyone a Changemaker“ (Jeder kann Veränderungen anstoßen) unterstützt die gemeinnützige internationale Organisation Ashoka seit 30 Jahren innovative, unternehmerische Lösungen für soziale und ökologische Fehlentwicklungen.

mehr

Ausstellung zeigt „Küstenschatz“ im Rathaus – Aufruf sucht „Ort der biologischen Vielfalt 2018“

Seeadler

Unter dem Motto „Schatz an der Küste“ wird am 4. Dezember 2017 um 16 Uhr im Rostocker Rathaus eine Ausstellung eröffnet. Bis zum 15. Dezember 2017 können sich Interessierte über das Projekt im Bundesprogramm „Biologische Vielfalt“ informieren.

mehr

Hansestadt Rostock schreibt Umweltpreis 2018 aus

Titel Flyer "Umweltpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock"

Die Hansestadt Rostock hat den Umweltpreis für das Jahr 2018 öffentlich ausgeschrieben.

mehr

Winterdienst absichern

Winterdienst

In diesen Tagen hat die Wintersaison in Rostock begonnen. Während die Hansestadt die Fahrbahnen, Gehwege, Fußgängerüberwege, Bushaltestellen, Radwege und vieles mehr betreut, ist die Schneeräum- und Streupflicht für die überwiegende Anzahl der Gehwege in den Wohngebieten und in verkehrsberuhigten Bereichen auf die Eigentümerinnen und Eigentümer der anliegenden Grundstücke übertragen.

mehr

Schöffen für die Amtszeit 2019 bis 2023 gesucht

Rathaus

Bis zum 15. Dezember 2017 können sich Interessenten, die als Schöffen ehrenamtlich tätig sein wollen, im Rechtsamt oder im Amt für Jugend, Soziales und Asyl der Hansestadt melden. Derzeit bereitet die Hansestadt wieder die Vorschlagslisten für die Wahl der Erwachsenenhauptschöffen und Erwachsenenhilfsschöffen sowie der Jugendschöffen und Jugendhilfsschöffen für die Wahlperiode 2019 bis 2023 vor.

mehr

Beobachtungsgebiet zum Schutz vor Geflügelpest aufgehoben

Freilandhaltung

Aufstallpflicht bleibt aber bestehen

Das Beobachtungsgebiet zum Schutz vor der Geflügelpest, welches für das gesamte Stadtgebiet der Hansestadt Rostock galt, wird mit Wirkung zum 11. Januar 2017 aufgehoben. Da auf dem oben genannten Gebiet keine weiteren Fälle der Geflügelpest aufgetreten sind, hat das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt der Hansestadt Rostock die Aufhebung verfügt. Somit entfallen auch die besonderen Vorschriften für Geflügel-, Hunde- und Katzenhalter im Beobachtungsgebiet.

mehr

Geflügelpest-Sperrbezirk aufgehoben

Freilandhaltung

Rostock jedoch weiter als Beobachtungsgebiet eingestuft

Der zweite wegen Wildvogel-Geflügelpest eingerichtete Sperrbezirk um den Fundort einer positiv auf den Virus H5N8 getesteten Möwe in Rostock-Hohe Düne wird aufgehoben. Das hat das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt heute verfügt. Damit ist das gesamte Stadtgebiet der Hansestadt Rostock Beobachtungsgebiet.

mehr

„Umweltbarometer Rostock“

Titelblatt 6. Umsetzungsbericht für das Umweltqualitätszielkonzept

6. Umsetzungsbericht für das Umweltqualitätszielkonzept der Hansestadt Rostock

Berichtsjahre 2013 bis 2016

mehr

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |