Home
Navigation

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Briefwahl 2021

Briefwahl in Rostock
Briefwahl in Rostock

Am 26. September 2021 finden in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock zeitgleich die Bundestagswahl und die Landtagswahl statt. 

Für die Bundes- und Landtagswahlen sind in Rostock rund 170.000 Einwohnerinnen und Einwohner wahlberechtigt.

Alle Wahlberechtigten erhalten bis 5. September 2021 eine Wahlbenachrichtigung mit den wichtigsten Informationen. Sie können am 26. September 2021 in ihr Wahllokal gehen oder im Vorfeld Wahlschein/e und Briefwahlunterlagen anfordern.

Mit den folgenden Hinweisen möchten wir Sie über die Briefwahl bei den bevorstehenden Wahlen informieren. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle.

Die Zustellung der Briefwahlunterlagen beginnt unmittelbar nach Vorlage der Stimmzettel ab 24. August 2021.

Wahlberechtigte, die im Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten auf Antrag Wahlschein/e und Briefwahlunterlagen für alle Wahlen, für die sie wahlberechtigt sind.

Die Antragsstellung hat schriftlich oder mündlich (nicht fernmündlich) zu erfolgen.

Für die Antragsstellung gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Sie können die Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausfüllen, unterschreiben und in einem freigemachten Umschlag an folgende Adresse schicken:

    Hanse- und Universitätsstadt Rostock
    Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle
    Industriestraße 8
    18103 Rostock

    bzw. per Fax an: 0381 381-1830 

    Die Wahlbenachrichtigung wird Ihnen spätestens bis 5. September 2021 zugestellt.

  • Wenn Sie die Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie den Wahlscheinantrag ausfüllen, unterschreiben und ebenfalls an o.g. Adresse schicken.

  • Sie können den Antrag online stellen (Wahlscheinantrag online). Dabei werden Sie auf einen externen Server umgeleitet.

  • Ebenfalls möglich ist ein formloser Antrag. Dieser muss Ihren Namen, Vornamen, Geburtsdatum, Rostocker Anschrift und die gewünschte Zustellanschrift für die Wahlen am 26. September 2021 (Versand der Unterlagen ab 18. August 2021) beinhalten.
    Schriftliche Anträge müssen persönlich unterschrieben werden. Einzige Ausnahme bilden E-Mail-Anträge. Sie sind auch ohne Unterschrift gültig und zu schicken an: briefwahl@rostock.de.
    Bitte beachten Sie, dass Anträge auf Erteilung von Walscheinen nur persönlich gestellt werden dürfen. Wer für einen anderen einen Antrag stellt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen.

  • Die mündliche Beantragung ist ab 30. August 2021 zu den genannten Öffnungszeiten in der Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle möglich.
    Bitte beachten Sie, dass es aufgrund von Schutzmaßnahmen zur Corona-Pandemie zu verlängerten Wartezeiten bei der mündlichen Beantragung kommen kann.
    Bitte vermeiden Sie die mündliche Beantragung! Stellen Sie Ihren Antrag möglichst schriftlich oder online und lassen sich die Unterlagen zuschicken!

Der Versand der Briefwahlunterlagen erfolgt ab 24. August 2021. Die Unterlagen werden weltweit an jede gewünschte Adresse geschickt.

In dringenden Fällen bzw. bei Versand ins nichteuropäische Ausland erfolgt der Versand unmittelbar nach Vorlage der Stimmzettel.

Bitte geben Sie die gewünschte Zustellanschrift (wenn es nicht die Wohnanschrift ist) für die Wahlen am 26. September 2021 an.

Ihre Wahlbriefe müssen spätestens am Wahltag (26. September 2021) in der Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle vorliegen.


Später eingehende Wahlbriefe werden nicht mehr berücksichtigt.

BITTE BEACHTEN SIE DIE POSTLAUFZEITEN!

Die Briefwahlunterlagen kann man in der Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle (Öffnungszeiten ab 30. August 2021) direkt abholen bzw. abgeben. Auch die Durchführung der Briefwahl ist dort möglich.

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund von Schutzmaßnahmen zur Corona-Pandemie zu verlängerten Wartezeiten bei der mündlichen Beantragung kommen kann.
Bitte vermeiden Sie die mündliche Beantragung! Stellen Sie Ihren Antrag möglichst online und lassen sich die Unterlagen zuschicken!

Sie erreichen die Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle der Hanse- und Universitätsstadt Rostock wie folgt:

Industriestraße 8 / 2. Etage rechts
Rostock / OT Schmarl

Buslinien: 38 und 39 Haltestelle "Siemens"

Tel.:       0381 381-1820, -1821
Fax:       0381 381-1830
E-Mail:  briefwahl@rostock.de

Die Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle hat ab 30. August 2021 geöffnet:

  • Montag, 30. August 2021                     von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Dienstag, 31. August 2021                   von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Mittwoch, 01. September 2021           von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Donnerstag, 02. September 2021       von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Freitag, 03. September 2021               von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Montag, 06. September 2021              von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Dienstag, 07. September 2021            von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Mittwoch, 08. September 2021           von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Donnerstag, 09. September 2021       von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Freitag, 10. September 2021               von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Montag, 13. September 2021              von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Dienstag, 14. September 2021            von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Mittwoch, 15. September 2021           von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Donnerstag, 16. September 2021       von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Freitag, 17. September 2021               von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
                                                                   
  • Montag, 20. September 2021             von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Dienstag, 21. September 2021           von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Mittwoch, 22. September 2021          von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Donnerstag, 23. September 2021      von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Freitag, 24. September 2021              von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr
                                                                       
  • Samstag, 25. September 2021            von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Sonntag, 26. September 2021            von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Wahlscheine und Briefwahlunterlagen können bis zum 24. September 2021 um 18.00 Uhr beantragt werden.

Bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung ist eine Beantragung am Wahltag bis 15.00 Uhr möglich.

BITTE BEACHTEN SIE DIE POSTLAUFZEITEN!