Home
Navigation

Sitzung des Agenda- 21-Rates am 20. Februar

Pressemitteilung vom 11.02.2019 - Stadt und Politik

Der Agenda-21-Rat der Hansestadt Rostock wird sich auf seiner nächsten öffentlichen Sitzung am 20. Februar 2019 mit neun Kernthesen zum Zukunftsplan Rostock beschäftigen. Sie waren aus Anregungen der Einwohnerinnen und Einwohner im Beteiligungsverfahren vorläufig zusammengefasst worden. Dabei geht es unter anderem um nachhaltige Stadtentwicklung vor allem mit Blick auf künftige Generationen sowie die Auswirkungen dieser Planungen auf Regionen außerhalb der Stadtgrenzen.

Der Arbeitskreis Stadt- und Regionalentwicklung wird den Beteiligungsprozess zur Aufstellung des zukünftigen Flächennutzungsplans bewerten. Weiterhin stehen folgende Themen zur Diskussion: Wie viele zusätzliche Einwohnerinnen und Einwohner möchte Rostock gewinnen, ohne dass es zu Überlastungen kommt? Wie viele und welche Flächen sollen für eine künftige Nutzung vorgehalten werden? Wie kann der Pendelverkehr aus dem Umland verträglich gelenkt werden? Wie nah sollen emissionsintensive Gewerbeflächen und immissionsgeschützte Wohnflächen auseinander liegen? Wie dicht soll die Bebauung werden, ohne überverdichtet zu sein?

Sitzungstermin

Die Sitzung findet am 20. Februar 2019 um 17.30 Uhr im Beratungsraum 211, Neuer Markt 3, statt.