Home
Navigation

Saisonhandwerker (m/w/d)

In der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde sind zur Saisonabsicherung folgende Planstellen zu besetzen:

zwei Saisonhandwerker (m/w/d) in Vollzeit für den Zeitraum vom 01.05.2020 - 30.09.2020

Aufgabengebiet:

  • Einsatzgebiet im Strandgebiet von Warnemünde/Diedrichshagen sowie Markgrafenheide/Hohe Düne
  • Ausführung von Reinigungs-, Wartungs-, Reparatur-, Werterhaltungs- und Transportarbeiten
  • Mitarbeit am reibungslosen und termingerechten Saisonablauf, einschließlich Veranstaltungsvor- und -nachbereitung auch an Sonn- und Feiertagen
  • Kraftfahrertätigkeiten

Voraussetzungen:

  • Berufserfahrung in einem handwerklichen Beruf, möglichst vielseitige handwerkliche Fähigkeiten und Kenntnisse im o. g. Aufgabengebiet
  • hohe physische Belastbarkeit, gesundheitliche Eignung (schwere körperliche Arbeiten)
  • Einsatzbereitschaft sowie selbstständiges, verantwortungsbewusstes und gewissenhaftes Ausführen von Arbeiten
  • korrektes Auftreten in der Öffentlichkeit
  • flexible Arbeitszeit auch an Wochenenden und Feiertagen während des gesamten Zeitraums, Urlaubseinschränkung in der Hauptsaison
  • Führerscheinklasse B, C1 und L vorteilhaft, Kenntnisse und Erfahrungen im Führen von Traktoren erwünscht, aber nicht Bedingung

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 4 TVöD.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Interessenten senden bitte ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in einem Umschlag, der mit der deutlichen Aufschrift BEWERBUNG gekennzeichnet ist, bis zum 13.03.2020 an folgende Anschrift:

                                   Hanse- und Universitätsstadt Rostock
                                   Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde
                                   Am Strom 59
                                   18119 Rostock

Die Unterlagen können auch persönlich bei genannter Adresse abgegeben oder vorzugsweise per E-Mail an bewerbung-tzrw@rostock.degerichtet werden. Bei Versand per E-Mail ist zu beachten, dass die Bewerbungsunterlagen im PDF-Format vorliegen müssen und in einer Datei zusammen zu fügen sind.

Personalabteilung, Entscheidungsträger und Mitarbeitervertretungen werden von den Bewerbungsunterlagen Kenntnis nehmen. Eine Analyse erfolgt nur soweit, wie sie für die Eignungsprognose von Bedeutung ist und es werden nur solche Daten erhoben, wie sie zur Begründung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.