Home
Navigation

SB/in Verkehrsrechtliche Anordnungen, Baustellen im öffentlichen Verkehrsraum (m/w/d) , Kennziffer: 40AE2020

 

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Planstelle im Amt für Verkehrsanlagen, SG Verkehrsbehördliche Aufgaben, zu besetzen: 

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Verkehrsrechtliche Anordnungen, Baustellen im öffentlichen Verkehrsraum (m/w/d) , Kennziffer: 40AE2020

 

 

Ansprechpartnerin:

Frau Bärbel Dietrich, Tel. 381-1319, E-Mail: personal-bewerbung@rostock.de

 

Aufgabengebiet:

  • verkehrsbehördliches Prüfen von Anträgen über Verkehrseinschränkungen im Zusammenhang mit Baustellen im öffentlichen Verkehrsraum
  • Prüfen von Konzepten hinsichtlich der örtlichen und überörtlichen Verkehrslenkung, der Verkehrssicherung und Verkehrsregelung
  • verkehrsbehördliche Prüfung und Bewertung von Markierungs- und Beschilderungsplänen im Zusammenhang mit Baumaßnahmen
  • Mitwirkung im Rahmen der Tiefbaukoordinierung
  • Bearbeiten von Anträgen zur Erteilung von Ausnahmegenehmigungen nach § 46 StVO
  • Durchführen von Einzelfallprüfungen und -entscheidung, ggf. Vorortprüfung, Auflagenkontrolle
  • Ausfertigen der Genehmigungs- bzw. Ablehnungsbescheide, Ausstellung von Gebührenbescheiden
  • Bearbeiten von Widersprüchen, bei Nichtabhilfe Aufbereitung und Abgabe an die Widerspruchsbehörde in straßenverkehrsrechtlichen Fragen 

Voraussetzungen:

  •  (Fach-)Hochschulabschluss Öffentliche Verwaltung, Fachrichtung Allgemeiner Dienst (Diplom-Verwaltungswirt/in bzw. Bachelor of Laws Öffentliche Verwaltung) oder abgeschlossene Fortbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in oder (Fach-) Hochschulabschluss auf dem Gebiet Bauingenieurwesen
  • Kenntnisse Straßenverkehrsgesetz (StVG), Straßenverkehrsordnung (StVO), VwV-StVO, Fernstraßengesetz (FStrG), StrWG M-V, Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG), Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO), Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt), StrVZustVO und andere Regelwerke, wie EVA, ERA 2010, RSA, RMS
  • besondere Kenntnisse zu Belastungsgrenzen von Straßen und Ingenieurbauwerken sowie des zur Verfügung stehenden Raumangebots
  • Verständnis für räumliche, technische und ablauforganisatorische Prozesse im Baustellenmanagement
  • sicheres, konsequentes und freundliches Auftreten im Publikumsverkehr
  • Führerschein KIasse B
  • sehr gute Kenntnisse in Bezug auf das Straßen- und Wegenetz der HRO und die örtlichen Gegebenheiten bzw. Besonderheiten
  • Teamfähigkeit, hohes Maß an Kommunikationsvermögen, Belastbarkeit, Flexibilität und Engagement

Entgelt: Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe E 9c bewertet.

Schwerbehinderte Menschen/ Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d), die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (mindestens: Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und/oder Zertifikate, die die geforderte Qualifikation nachweisen, aktuelles Arbeitszeugnis) senden Sie bitte vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer an personal-bewerbung@rostock.de. Die Unterlagen müssen im PDF-Format vorliegen, Bewerbungsanlagen sind in einer Datei zusammenzufügen. Die Gesamtgröße der Dateien darf 5 MB nicht überschreiten.

Die Bewerbungsfrist endet am 20.03.2020.

Bewerbungen in Papierform können innerhalb der oben genannten Frist an die

Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Der Oberbürgermeister  

Hauptamt, Abt. Personal und Recht

18050 Rostock 

 gesandt werden. Der Umschlag ist mit der deutlichen Aufschrift "BEWERBUNG" zu kennzeichnen.

Bewerber/innen (m/w/d), die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Weitere Informationen unter: www.welcome-region-rostock.de ; welcome@region-rostock.de

gez. Dr. Dirk Zierau