" )
Navigation

Stand: 24. Mai 2020, 19:00 Uhr

Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2 und zu COVID-19

Das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) wird von Mensch zu Mensch beim Sprechen, Niesen oder Husten übertragen. Deshalb muss man mindestens 1,5 Meter voneinander Abstand halten. Das Virus hält sich aber auch auf Gegenständen wie Türklinken oder Handys und Treppengeländern auf, deshalb: Kommen Sie von draußen, bitte sofort mit Seife gründlich die Hände waschen!

Mögliche Symptome

Häufig festgestellte Krankheitsanzeichen sind Husten, Atemnot und Fieber. Erste Zeichen der Krankheit zeigen sich bei manchen aber erst nach einigen Tagen. Es kann sogar bis zu 14 Tage dauern, bis sich Symptome bemerkbar machen. Auch bei einem symptomarmen/-losen Verlauf und vor dem Auftreten erster Krankheitszeichen ist man ansteckend und somit eine Gefahr für andere.

Was tun bei Anzeichen

Wenn Sie einen begründeten Verdacht haben, am Corona-Virus erkrankt zu sein, rufen Sie Ihren Hausarzt/Ihre Hausärztin an. Gehen Sie nicht selbst in die Arztpraxis, damit Sie andere nicht anstecken. Der Arzt gibt Ihnen – wenn nötig – auch die notwendige Überweisung ins Abstrichzentrum. Ohne diese Überweisung werden Sie dort nicht angenommen. Der Arzt sagt Ihnen auch, wie Sie sich weiter verhalten sollen.

Rufen Sie bitte nicht den Notruf Tel. 112 an, wenn Sie sich leicht krank fühlen.

Wenn Sie in einem Risikogebiet waren oder Kontakt zu einer infizierten Person hatten, lassen Sie sich telefonisch von Ihrem Hausarzt beraten. Am Wochenende erreichen Sie unter Tel. 116 117 den Ärztlichen Bereitschaftsdienst. Ansonsten bleiben Sie bitte Zuhause und lassen sich bei Einkäufen helfen. Gehen Sie bitte nicht mit der ganzen Familie einkaufen und halten Sie sich in den Supermärkten nicht länger als nötig auf!

Kontaktbeschränkungen

Der Aufenthalt in öffentlichen Bereichen ist nur allein, mit den Angehörigen des eigenen Hausstandes und den Personen eines weiteren Hausstandes gestattet. Dabei ist ein Mindestabstand zwischen Personen von 1,5 Metern einzuhalten.

Mund-Nase-Bedeckungen

Im öffentlichen Personennahverkehr, in Verkaufsstellen und in Arztpraxen ist ein Mund-Nasen-Schutz (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) zu tragen.

Gastronomie

In der Gastronomie sind Tische in der Regel vorab zu reservieren. Eine Hauptperson muss die Kontaktdaten bei der Reservierung oder vor Ort angeben. Pro Tisch sind maximal sechs Personen (Angehörige des eigenen Hausstandes und Personen eines weiteren Hausstandes) zugelassen.

Kultur und Freizeit

Bars und Diskotheken sind derzeit noch für den Publikumsverkehr geschlossen. Gleiches gilt u.a. für Theater, Opern, Konzerthäuser, Clubs und ähnliche Einrichtungen.

Einreise

Ab 25. Mai 2020 dürfen wieder Gäste aus ganz Deutschland in Mecklenburg-Vorpommern einreisen. Tagesausflüge aus anderen Bundesländern ohne Übernachtung sind momentan jedoch noch nicht möglich.

Übernachten

Bei Beherbergern ist eine Vorab-Buchung nötig.

Aktuelle Meldungen

Verkehrsschild Nur Bewohner mit Parkausweis

Pressemitteilung vom 13.05.2020

Neue Bewohnerparkausweise rechtzeitig beantragen

Aufgrund der Pandemie-Lage und des damit verbundenen großen Bearbeitungsrückstaus werden bis einschließlich 30. Juni 2020 bei der unteren Verkehrsbehörde keine Sprechzeiten im Zusammenhang mit Bewohnerparkausweisen angeboten. Darauf weist das Amt für Verkehrsanlagen hin. Mehr

Verwaltungsgebäude St.-Georg-Straße

Pressemitteilung vom 13.05.2020

Weiterhin eingeschränkte Dienstleistungen im Amt für Jugend, Soziales und Asyl

Aufgrund der anhaltenden Situation zur notwendigen Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID-19 kann das Amt für Jugend, Soziales und Asyl seine Dienstleistungen gegenüber den Rostocker Einwohnerinnen und Einwohnern weiterhin nur eingeschränkt erbringen. Mehr

KFZ-Zulassungsstelle

Pressemitteilung vom 06.05.2020

Kfz-Zulassung und Führerscheinstelle jetzt mit Terminservice

Angelegenheiten der Kfz-Zulassung und bei der Führerscheinstelle können derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung erledigt werden. Darauf weist das Stadtamt hin. Mehr

Küchenleiter Felix Viergutz vom Klinikum Südstadt Rostock.

Meldung vom 30.04.2020

Helfer-Portrait: Felix Viergutz, Küchenleiter im Klinikum Südstadt

Rund 300 Menschen kommen täglich in normalen Zeiten in die Klinik-Kantine zum Essen. „Meine Aufgabe ist es, täglich ein gesundes und nahrhaftes Mittagessen, frisch zubereitet, vegetarisch oder mit Fleisch incl. eines Salatbuffets anzubieten“, so Felix Viergutz, Küchenleiter am Klinikum Südstadt. Mehr

ÖPNV ab 27. April mit Mund-Nasen-Bedeckung.

Meldung vom 26.04.2020

Mund-Nasen-Bedeckung ab Montag Pflicht im ÖPNV und in allen Verkaufsstellen

Für den Bereich des öffentlichen Personen-Nahverkehrs sowie in allen Verkaufsstellen ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ab Montag, 27. April 2020, verpflichtend vorgeschrieben. Das hat die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern in der Anti-Corona-Schutzverordnung und den Änderungen festgeschrieben. Mehr

Sebastian Woelcke, Rohrleitungsbauer bei der Nordwasser GmbH.

Meldung vom 25.04.2020

Helfer-Portrait: Sebastian Woelcke, Rohrleitungsbauer bei Nordwasser

Sebastian Woelcke ist seit 16 Jahren in der Wasserversorgung tätig. Er baut Anschlüsse und Leitungen, um Grundstücke an das öffentliche Trinkwassernetz anzuschließen, beseitigt Störungen im Netz und repariert Trinkwasserrohre. Mehr

Verwaltungsgebäude St.-Georg-Straße

Pressemitteilung vom 06.04.2020

Stundung der Gewerbesteuer möglich - Stundungszinsen können temporär entfallen

Die derzeitige krisenhafte Situation in Folge der Corona-Pandemie bedroht die Existenz zahlreicher Unternehmen in Stadt und Land. Als Beitrag zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit hatte die Stadtverwaltung auf die Möglichkeit hingewiesen, Anträge auf zeitweilige Stundung der Gewerbesteuer zu stellen.  Mehr

Poster "Die wichtigsten Hygienemaßnahmen"

Pressemitteilung vom 15.03.2020

Die wichtigsten Hygienemaßnahmen auf einen Blick

Die wichtigsten Hygienemaßnahmen auf einem Blick zeigt ein Poster, dass die Rostockerinnen und Rostocker in den kommenden Tagen und Wochen häufiger sehen werden. Die Kampagne soll dazu beitragen, die eigenen Hygienemaßnahmen im Blick zu behalten und im Alltag umzusetzen. Mehr

Senator Steffen Bockhahn erklärt Hygienetipps

Pressemitteilung vom 28.02.2020

Erklärvideos: Hygienetipps aus dem Gesundheitsamt

„Richtige Hygienemaßnahmen sind wichtig, denn sie helfen, die weitere Verbreitung von Krankheiten zu reduzieren", unterstreicht Senator Bockhahn. Mehr