" )
Navigation

Stand: 23. Oktober 2020, 17:20 Uhr

Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2 und zu COVID-19

Das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) wird von Mensch zu Mensch beim Sprechen, Niesen oder Husten übertragen. Deshalb muss man mindestens 1,5 Meter voneinander Abstand halten. Das Virus hält sich aber auch auf Gegenständen wie Türklinken oder Handys und Treppengeländern auf, deshalb: Kommen Sie von draußen, bitte sofort mit Seife gründlich die Hände waschen!

Mögliche Symptome

Häufig festgestellte Krankheitsanzeichen sind Husten, Atemnot und Fieber. Erste Zeichen der Krankheit zeigen sich bei manchen aber erst nach einigen Tagen. Es kann sogar bis zu 14 Tage dauern, bis sich Symptome bemerkbar machen. Auch bei einem symptomarmen/-losen Verlauf und vor dem Auftreten erster Krankheitszeichen ist man ansteckend und somit eine Gefahr für andere.

Was tun bei Anzeichen

Wenn Sie einen begründeten Verdacht haben, am Corona-Virus erkrankt zu sein, rufen Sie Ihren Hausarzt/Ihre Hausärztin an. Gehen Sie nicht selbst in die Arztpraxis, damit Sie andere nicht anstecken. Der Arzt gibt Ihnen – wenn nötig – auch die notwendige Überweisung ins Abstrichzentrum. Ohne diese Überweisung werden Sie dort nicht angenommen. Der Arzt sagt Ihnen auch, wie Sie sich weiter verhalten sollen.

Rufen Sie bitte nicht den Notruf Tel. 112 an, wenn Sie sich leicht krank fühlen.

Wenn Sie in einem Risikogebiet waren oder Kontakt zu einer infizierten Person hatten, lassen Sie sich telefonisch von Ihrem Hausarzt beraten. Am Wochenende erreichen Sie unter Tel. 116 117 den Ärztlichen Bereitschaftsdienst. Ansonsten bleiben Sie bitte Zuhause und lassen sich bei Einkäufen helfen. Gehen Sie bitte nicht mit der ganzen Familie einkaufen und halten Sie sich in den Supermärkten nicht länger als nötig auf!

Kontaktbeschränkungen

Es wird empfohlen, die Zahl der Menschen, mit denen man Kontakt hat, möglichst gering zu halten und den Personenkreis möglichst konstant zu belassen. Im Übrigen ist in der Öffentlichkeit, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Personen einzuhalten. Es wird empfohlen, eine Mund-Nase-Bedeckung (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) zu tragen.

Mund-Nase-Bedeckungen

Im öffentlichen Personennahverkehr sowie an Haltestellen und auf Bahnhöfen, in Verkaufsstellen und in Arztpraxen ist ein Mund-Nasen-Schutz (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) zu tragen.

Gastronomie

In der Gastronomie sind Tische in der Regel vorab zu reservieren. Eine Hauptperson muss die Kontaktdaten bei der Reservierung oder vor Ort angeben. Pro Tisch sind maximal zehn Personen zugelassen. Gäste müssen, wenn sie nicht am Tisch sitzen, eine Mund-Nase-Bedeckung tragen, wobei Kinder bis zum Schuleintritt und Menschen, die aufgrund einer medizinischen oder psychischen Beeinträchtigung oder wegen einer Behinderung keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können und dies durch ärztliche Bescheinigung nachweisen können, ausgenommen sind. Es ist zu gewährleisten, dass nur in der Zeit zwischen 6 Uhr und 2 Uhr des Folgetages Gäste bewirtet werden.

Kultur und Freizeit

Bars und Diskotheken können nur als Schankwirtschaft betrieben werden. Tanzen und ähnliche Aktivitäten sind verboten.

Einreise

Seit 25. Mai 2020 dürfen wieder Gäste aus ganz Deutschland in Mecklenburg-Vorpommern einreisen. Tagesausflüge aus anderen Bundesländern ohne Übernachtung sind seit 4. September 2020 wieder möglich. Für Übernachtungsgäste aus Risikogebieten gelten besondere Bedingungen.

Aktuelle Meldungen

Coronavirus SARS-CoV-2

Pressemitteilung vom 15.10.2020

Auswertungsergebnisse zu COVID-19-Testungen

Bei insgesamt 19 Bewohnerinnen und Bewohnern und vier Mitarbeitenden hat sich im Rahmen der Reihentestung innerhalb der Evangelischen Stiftung Michaelshof in Gehlsdorf der Verdacht auf eine SARS-CoV-2-Infektionen bestätigt. Darüber informieren das Gesundheitsamt und die Evangelische Stiftung Michaelshof. Mehr

Telefon

Pressemitteilung vom 13.10.2020

Für Informationen zu Reise- und Übernachtungsregelungen die Hotline der Landesregierung nutzen

Informationen zu Reise- und Übernachtungsregelungen während der aktuellen COVID-19-Pandemie sind über die zentrale Telefon-Hotline der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern unter Tel. 0385 588-11311 erhältlich. Mehr

Coronavirus SARS-CoV-2

Meldung vom 19.09.2020

FAQ Quarantäne für Schülerinnen, Schüler und Beschäftigte der Hundertwasserschule

Was tun, wenn Quarantäne angeordnet wurde? Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Quarantäne für Schülerinnen, Schüler und Beschäftigte der Hundertwasserschule auf einen Blick. Mehr

Holger Matthäus, Senator für Bau und Umwelt (16)

Pressemitteilung vom 23.06.2020

Stadt unterstützt Straßenkunst durch vereinfachte und kostenfreie Verfahren

„Auf Grund der prekären wirtschaftlichen Lage vieler Künstlerinnen und Künstler haben wir uns entschieden, Straßenkunst bewusst und schnell zu unterstützen.", so Holger Matthäus, Senator für Infrastruktur, Umwelt und Bau. Mehr

Die Corona-Warn-App: Hilft. Wenn Du mitmachst.

Meldung vom 16.06.2020

Veröffentlichung der Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App ist da. Sie steht jetzt zum kostenlosen Download im App Store von Apple bzw. im Google Play Store zur Verfügung. Die App hilft, Infektionsketten schneller und umfassender zu erkennen und effektiv zu unterbrechen. Mehr

Senator Steffen Bockhahn erklärt Hygienetipps

Pressemitteilung vom 28.02.2020

Erklärvideos: Hygienetipps aus dem Gesundheitsamt

„Richtige Hygienemaßnahmen sind wichtig, denn sie helfen, die weitere Verbreitung von Krankheiten zu reduzieren", unterstreicht Senator Bockhahn. Mehr