Home
Navigation

OB Roland Methling kondoliert Witwe des ermordeten Gdansker Bürgermeisters Pawel Adamowicz

Pressemitteilung vom 17.01.2019 - Rathaus / Stadt und Politik

Gedenkveranstaltung am Sonnabend im Rostocker Rathaus

Am Sonntag, 13. Januar 2019, fiel der Bürgermeister der polnischen Stadt Gdansk Pawel Adamowicz einem tödlichen Attentat zum Opfer. Dies hat nicht nur in Polen tiefe Bestürzung und Trauer ausgelöst. Auch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock hat einen langjährigen Partner und Freund verloren.

In seiner Kondolenznote an die Ehefrau des Verstorbenen unterstrich Oberbürgermeister Roland Methling: „Pawel Adamowicz war ein wunderbarer Mensch. Das Wohl der Einwohnerinnen und Einwohner von Gdansk und der gesamten Ostseeregion standen stets im Mittelpunkt aller seiner Anstrengungen. Trotz seines Erfolges blieb er jedoch immer ein bescheidener Mann. Es ist bezeichnend für ihn, dass er uns in einem Moment verlassen musste, als er sich für Bedürftigte einsetzte. Gdansk und Rostock haben einen bewundernswerten Menschen und wertvollen Freund verloren. Ich fühle mich geehrt, dass ich Pawel Adamowicz kennenlernen und mit ihm zusammenarbeiten durfte. Und ich werde sein Andenken für immer bewahren.“

Die Rostocker Sektion der Deutsch-Polnischen Gesellschaft in Mecklenburg-Vorpommern e.V. wird am Sonnabend, 19. Januar 2019, in der Zeit von 13 bis 14 Uhr in der Rostocker Rathaushalle eine Gedenkveranstaltung abhalten. Alle Rostockerinnen, Rostocker und Gäste, die die Gelegenheit nutzen möchten, des Gdansker Bürgermeisters zu gedenken, sind herzlich willkommen. Es wird ein Kondolenzbuch ausliegen.