Home
Navigation

Nachträgliche Wärmedämmung von Gebäuden

Pressemitteilung vom 29.01.2019 - Kultur, Freizeit, Sport

VolkshochschuleWenn ein Wohngebäude nachträglich gedämmt wird, lassen sich oft erhebliche Heizkosten einsparen. Mit dem Sanierungsgedanken kommen jedoch auch Fragen zu den Kosten und Förderungsmöglichkeiten auf. In einem Vortrag am 11. Februar 2019 an der Rostocker Volkshochschule gibt ein Energieberater der Verbraucherzentrale Hinweise zum Thema Gebäudedämmung. Derzeit im Handel erhältliche Dämmstoffe werden anhand von Proben besprochen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr in der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Am Kabutzenhof 20 A. Sie ist kostenfrei. Um Anmeldung unter der Rufnummer 0381 381-4300 wird gebeten.