Home
Navigation

Gaming Clubs der Stadtbibliothek suchen neue Mitglieder

Pressemitteilung vom 17.01.2020 - Kultur, Freizeit, Sport

Die Stadtbibliothek Rostock lädt gemeinsam mit dem Verein Soziale Bildung e.V. zu den Gaming Clubs am Dienstag, 28. Januar 2020, von 15.30 bis 17.30 Uhr sowie am Mittwoch, 29. Januar 2020, von 16 bis 18 Uhr in die Stadtbibliothek Rostock, Kröpeliner Straße 82, ein. Hierfür werden neue Mitglieder gesucht.Der Gaming Club ist ein Angebot der Stadtbibliothek Rostock in Kooperation mit dem Verein Soziale Bildung e.V.. 

Der Club bietet einen besonderen Raum für eine andere Auseinandersetzung rund um das Thema Konsolen- und Computerspiele. Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren haben die Möglichkeit, gemeinsam Games ausgiebig zu testen. Anschließend werden diese auch umfangreich bewertet und die Bewertungen veröffentlicht. Dabei kommen vor allem Spiele zum Einsatz, die nicht unbedingt jeder kennt. In Zukunft sollen noch weitere Medienformen wie ein Podcast, ein Let‘s Play oder auch andere Produktionsarten möglich sein. Eine Fernsehsendung mit eigenen Beiträgen beim Offenen Kanal rok-tv ist ebenfalls denkbar. Die Entscheidung liegt dabei bei den Teilnehmenden des Clubs. Zusätzlich kann man seiner Kreativität bei der Gestaltung von eigenen Games freien Lauf lassen. Die Betreuung übernehmen der Medienpädagoge Dennis Kranz der Stadtbibliothek Rostock sowie Soziale Bildung e.V.. 

Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Kinder und Jugendliche begrenzt. Für die Gruppe am 28. Januar sind wieder sechs Plätze frei geworden. Bei der Gruppe am 29. Januar sind ebenfalls zwei Clubplätze zu vergeben. Die Teilnahme ist kostenfrei. 

Der Gaming Club trifft sich einmal im Monat in der Regel am vierten Dienstag und Mittwoch in der jeweiligen Gruppe. Alle Termine werden im Flyer „Gaming Angebote der Stadtbibliothek Rostock" sowie die nächsten Treffen auf der Homepage https://www.stadtbibliothek-rostock.de/de/veranstaltungen/ veröffentlicht. In den Ferien finden keine Clubtreffen statt. Eine Anmeldung kann unter der Rufnummer 0381 381-2840 oder per Mail stadtbibliothek@rostock.de erfolgen.