Home
Navigation

Datenschutzerklärung


Gemäß Artikel 13 Abs. 1 und 2 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) werden Sie an dieser Stelle darüber informiert, welche Daten wir von Ihnen bei der Nutzung unserer Internetdienste erheben und verarbeiten.

Datenverarbeitende Stelle:

Hanse- und Universitätsstadt Rostock
Der Oberbürgermeister
Neuer Markt 1, 18055 Rostock
18050 Rostock (Großkunden-PLZ für Briefe)
Tel. 0381 381-0
Fax 0381 381-1902
E-Mail: info@rostock.de

Behördliche Datenschutzbeauftragte:

Hanse- und Universitätsstadt Rostock
Der Oberbürgermeister
Büro des Oberbürgermeisters - Behördlicher Datenschutz
18050 Rostock
E-Mail: datenschutz@rostock.de

Protokollierung der Nutzung unserer Internetseiten:

Unsere Internetseiten dienen sowohl der allgemeinen Information als auch teilweise der Erledigung von Behördengängen, ohne dass Sie persönlich bei uns erscheinen müssen.

Falls Sie sich lediglich informieren möchten und selbst keine personenbezogenen Daten in Formularfelder eingeben, erheben wir während der Nutzung die folgenden technischen Informationen:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffes
  • abgerufene Unterwebseiten und Dateien
  • Zugriffsstatus des Webservers (Erfolgs- oder Fehlermeldungen)
  • Typ und Version des vom Benutzer verwendeten Browsers
  • Typ und Version des vom Benutzer verwendeten Betriebssystems
  • Gerätetyp (Smartphone, Desktop-PC, Tablet etc.)
  • IP-Adresse
  • Region (Staat und Bundesland)
  • Verweildauer
  • Referrer (die vorhergehende Internetseite, von der der Benutzer zu uns gelangt ist)

Diese Daten werden zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit des Internetangebotes erhoben und im Bedarfsfall zur internen Fehlersuche ausgewertet. Die Daten werden für sieben Tage gespeichert und anschließend automatisch gelöscht. Im Falle eines Angriffes auf unser Internetangebot werden die betreffenden Protokolldaten an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.

siehe auch Matomo Analysedienst

Nutzung des Kontaktformulars:

Die Nutzung unseres Kontaktformulars ist freiwillig.

Die Kommunikation über das Kontaktformular ist nicht rechtsverbindlich. Zur Einreichung von Anträgen, Unterlagen oder Willenserklärungen bitten wir Sie daher, persönlich zu erscheinen oder unsere eGovernment-Dienste bzw. den Postweg zu nutzen.

siehe auch Hinweise zur rechtsverbindlichen Kommunikation mit der Stadtverwaltung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Um eine Nachricht über unser Kontaktformular absenden zu können, müssen Sie die folgenden Angaben machen:

  • Familienname, optional Vornamen;
  • E-Mail-Adresse, da Sie eine Beantwortung Ihres Anliegens wünschen;
  • optional Postanschrift, falls Sie eine Beantwortung Ihres Anliegens mit Angabe von weiteren personenbezogenen Daten wünschen;
  • optional Angaben zu Telefon und Telefax, falls Sie einer Kontaktaufnahme auf diesen Wegen zustimmen;
  • Beschreibung Ihres Anliegens.

Die Daten benötigen wir zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Die Daten werden nicht mit anderen Informationen verknüpft und nach der Bearbeitung gelöscht.

Rechte der Betroffenen bei der Datenverarbeitung:

Im Rahmen der Verarbeitung von Daten zu Ihrer Person haben Sie jederzeit die folgenden Rechte:

  • Auskunft über die zu Ihrer Person bei uns oder unseren Auftragsverarbeitern gespeicherten Daten,
  • Berichtigung der zu Ihrer Person gespeicherten Daten, falls diese Ihrer Ansicht nach falsch sind,
  • Löschung von zu Ihrer Person gespeicherten Daten, falls diese für unsere Aufgabenerfüllung nicht mehr erforderlich sind, Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung widerrufen oder weder eine Rechtsgrundlage noch Ihre Einwilligung zur Verarbeitung vorlag,
  • Einschränkung der Datenverarbeitung, falls die Richtigkeit der Daten oder die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung zu überprüfen ist,
  • Übertragbarkeit der personenbezogenen Daten zu einer anderen datenverarbeitenden Stelle, sofern keine Rechtsvorschrift dies verhindert,
  • Widerspruch der Datenverarbeitung, sofern keine Rechtsvorschrift dies verhindert,
  • Widerspruch einer in der Vergangenheit erteilten Einwilligung zur Datenverarbeitung.

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden:

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern
Schloss Schwerin
Lennéstraße 1
19053 Schwerin
E-Mail: info@datenschutz-mv.de

Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung von eGovernment-Diensten:

Welche Daten wir von Ihnen bei der Nutzung unserer eGovernment-Dienste verarbeiten, können Sie nachfolgend an dieser Stelle (bzw. in der Spalte rechts) einsehen.