Home
Navigation

Regionales Bündnis für Chancengleichheit

Die bundesweite Initiative „Mehr Frauen in Führungsposition – Regionale Bündnisse für Chancengleichheit“ unterstützt zehn Kommunen und Landkreise dabei, Strukturen für mehr Chancengleichheit in der Wirtschaft zu schaffen. Sie eröffnet großen und mittelständischen, privaten und öffentlichen Unternehmen die Chance, mit mehr Frauen an der Spitze attraktiv und wettbewerbsfähig zu werden.

Bislang haben 23 Unternehmen, wirtschaftsnahe Vereine und Verbände die gemeinsame Erklärung zu „Mehr Frauen in Führungspositionen“ unterschrieben.

Bündnisse

Für die AGENTUR DER WIRTSCHAFT wird immer deutlicher, viele Unternehmen nutzen das Potenzial von Frauen nicht richtig. „Gleiche Chancen für Frauen und Männer auf dem Arbeitsmarkt“ – diese Idee unterstützt die AGENTUR DER WIRTSCHAFT mit vielfältigen Aktivitäten. Ziel ist es, durch eine gleichstellungs-orientierte Unternehmenskultur sowohl die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken als auch Frauen zusätzliche Chancen im Beruf zu ermöglichen.

Die Agentur für Arbeit Rostock erfüllt sowohl für Bürgerinnen und Bürger als auch für Unternehmen und Institutionen umfassende Dienstleistungsaufgaben für den Arbeits- und Ausbildungsmarkt.

Als größter Dienstleister am Arbeitsmarkt unterstützt die Agentur für Arbeit die bundesweite Initiative „ Mehr Frauen in Führungspositionen - Regionale Bündnisse für Chancengleichheit.“ 

Das Potential von Frauen auch für Führungspositionen zu nutzen, ist ein wesentlicher Faktor zur Sicherung des Fachkräftebedarfes in der Region. Die Agentur für Arbeit unterstützt das Programm mit dem regionalen Arbeitsmarktmonitor.

Ansprechpartner: 

Christoph Möller
Vorsitzender der Geschäftsführung
Tel:    0 381 / 804 20 10
Fax:   0 381 / 804 42 09

E-Mail:   Rostock.Geschaeftsfuehrung@arbeitsagentur.de 

Bundesagentur für Arbeit
Agentur für Arbeit Rostock
Kopernikusstr. 1a
18057 Rostock

AIDA Cruises betreibt und vermarktet als Reederei und Veranstalter derzeit neun Kreuzfahrtschiffe. Am 17. März 2013 geht mit AIDAstella das zehnte Flottenmitglied ab Warnemünde auf Jungfernfahrt. Bis 2016 wird die AIDA Flotte auf 12 Schiffe wachsen. Das Unternehmen mit Sitz in Rostock beschäftigt derzeit 6.000 Mitarbeiter aus 25 Nationen an Bord der AIDA Schiffe und an Land. Vielfalt und Chancengleichheit sind für AIDA Cruises selbstverständlicher Bestandteil des Arbeitslebens und der Unternehmenskultur. 

Kontakt:

Antje Piskor
Manager HR Marketing
Human Resources Management

AIDA Cruises
Am Strande 3d
18055 Rostock
Germany

E-Mail: antje.piskor@aida.de


 www.aida.de

In den vier Säulen seiner Arbeit, Politische Interessenvertretung, Persönliche Beratung, Kommunikative Veranstaltungen und Praxisbezogene Informationen erreicht der BVMW mit seinen 300 Ansprechpartnern und die angeschlossnen Verbände mehr als 150.000 kleine und mittlere Unternehmen bundesweit.

Die 400 BVMW Mitglieder in MV werden von 7 BVMW Kollegen landesweit betreut. Regelmäßige Unternehmertreffen, eine persönliche Betreuung und das Projekt „Verantwortungspartner Region Rostock“ charakterisieren die Verbandsarbeit in Rostock. Im Rahmen dieses CSR Projektes stärken wir das Thema „Gesellschaftliche Verantwortung Mittelstand“ und stehen deshalb Ihrem Projekt „Bündnis für Chancengleichheit“ unterstützend zur Seite.

Kontaktdaten:
BVMW Rostock & Landkreis
Dagmar Schulze
Seestr. 13 in 18209 Bad Doberan
Mail: dagmar.schulze@bvmw.de

Der DGB ist der Dachverband von acht Mitgliedsgewerkschaften. Schwerpunkt ist es, gewerkschaftliche Aktivitäten zu koordinieren.

Der DGB steht für eine solidarische Gesellschaft. Er ist die Stimme der Gewerkschaften gegenüber politischen Entscheidungsträgern, Parteien und Verbänden.

Durch die Mitarbeit in den Netzwerken in Rostock und im Landkreis werden Kräfte gebündelt, um politische und gesellschaftliche Aufgaben gemeinsam zum Erfolg zu führen.

 

August-Bebel-Str. 89, 18055 Rostock
Telefon: 0381/ 4977910
Fax: 0381/ 4977999
Mail: rostock-schwerin@dgb.de

Regionsvorsitzender: Thomas Fröde
 
 rostock-schwerin.dgb.de

5.000 Mitarbeiter in Universität und Universitätsklinikum und 15.000 Studierende prägen Rostock mit seinen 200.000 Einwohnern wissenschaftlich, wirtschaftlich und kulturell. Die Universität Rostock verfügt über neun Fakultäten, die sich in zahlreiche Institute bzw. Kliniken untergliedern. Der fachlichen Breite entspricht ein reich differenziertes Studienangebot von über 70 Studiengängen. Damit gehört die Universität Rostock zu den Hochschulen Deutschlands mit dem breitesten Fächerspektrum.

2007 hat die 1419 gegründete Universität Rostock ihre Forschungskapazitäten in drei Profillinien gebündelt. 2010 kam die vierte hinzu. Jede Profillinie verfügt über ein eigenes Department. Zusammen bilden die vier Departments die Interdisziplinäre Fakultät (INF) – ein Novum in der deutschen Universitätsgeschichte. Leben, Licht & Materie (LLM) entwickelt aus der Grundlagenforschung heraus neue Konzepte für zukünftige Technologien anhand von atomaren und molekularen Prozessen in Verbindung mit Laser-Optik und Lebenswissenschaften. Maritime Systeme vereint Meeresforscher, Ingenieure, Landwirte, Geistes- und Sozialwissenschaftler, Ökonomen und Juristen.

Sie entwickeln Szenarien und Strategien für den Lebens- und Wirtschaftsraum Küste und geben Antworten auf komplexe Zukunftsfragen der Zivilisation. Altern des Individuums und der Gesellschaft hat ein selbst bestimmtes Leben im Alter zum Ziel. Erforscht werden medizinische Versorgungs- und Therapieformen, besonders in Bezug auf technische Assistenzsysteme. Die jüngste Profillinie Wissen – Kultur – Transformation beschäftigt sich mit Medien und Repräsentationen des Wissens, Transformationen des Wissens, Wissen und Interkulturalität sowie Wissen und Macht. Hoch spezialisierte Masterstudiengänge profitieren von der Spitzenforschung in den Profillinien.

Ansprechpartnerin im Bündnis für die Universität Rostock:
Ass. iur. Annette Meier
Gleichstellungsbeauftragte
Universität Rostock
Parkstraße 6
18051 Rostock

 www.uni-rostock.de

Die EURAWASSER Nord GmbH versorgt in Mecklenburg- Vorpommern insgesamt 340.000 Menschen mit Trinkwasser und ist zuständig für die schonende, umweltfreundliche Entsorgung des Abwassers. Wir beschäftigen heute 380 Mitarbeiter und 25 Azubis. EURAWASSER steht für nachhaltige Personalentwicklung unter Berücksichtigung der Aspekte des Erwerbs- und Privatlebens.

Kontakt:
Frank Martens-Jung,
f.martens-jung@eurawasser.de
Tel.: 0381/8072-370


1994 wurde der Verein „Frauen in die Wirtschaft“ von Frauen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in Rostock gegründet.
Hauptanliegen unseres Vereins ist die Förderung der Unternehmensführung von und für Frauen sowie die Übernahme von Management und Schlüsselpositionen in der Wirtschaft von Mecklenburg- Vorpommern. 

Unser Ziel ist es, mehr noch auf das wirtschaftliche Potential der von Frauen geführten Unternehmen in der Öffentlichkeit unseres Landes und speziell der Region Rostock aufmerksam zu machen und den Anteil von Frauen in Management- und Schlüsselpostionen der Wirtschaft zu erhöhen. Deshalb engagieren wir uns auch im Regionalen Bündnis für Chancengleichheit. 

Kontakt:
Frauen in die Wirtschaft e.V.
Platz der Freundschaft 1
Präsidentin
Frau Anke Wendt
18059 Rostock
Tel.: 0381- 4029893
Fax: 0381- 4033738
info@fiw-ev.de

www.fiw-ev.de

Das Frauenbildungsnetz MV e.V. ist ein Träger der allgemeinen und politischen Bildung. Er wirkt in ganz Mecklenburg-Vorpommern und will durch seine Bildungsarbeit die Gleichstellung von Frauen und Männern als Bestandteil eines demokratischen Gemeinwesens befördern.

Frauenbildung und geschlechtersensible Erwachsenenbildung für Frauen und Männer bedeutet dabei, Inhalte und Methoden der Bildungsarbeit konsequent unter dem Aspekt der Geschlechtergerechtigkeit zu betrachten und geschlechterspezifische Ressourcen sichtbar zu machen.

Zudem will das Frauenbildungsnetz MV Räume schaffen für einen grenzüberschreitenden Erfahrungs- und Ideenaustausch für alle, die im Europa des 3. Jahrtausends die Vision einer gerechteren Gesellschaft leben wollen.

Das GLOBUS SB-Warenhaus in Roggentin ist eines der führenden Handelsunternehmen in Rostock. Unsere Kunden schätzen uns als Lebensmitteleinzelhändler auf Grund der vielfältigen Auswahl, Frische, Tradition und Handwerk sowie den hohen Qualitätsrichtlinien.

GLOBUS Rostock beschäftigt aktuell 230 Mitarbeiter und 6 Auszubildende. GLOBUS arbeitet mitarbeiterorientiert mit individuellen Lösungen für Mitarbeiter und ist mit dem Audit "berufundfamilie" zertifiziert. Globus engagiert sich im Bündnis als erfahrener Partner, denn berufliche Chancengleichheit für Männer und Frauen ist hier Arbeitsalltag. 

Kontaktdaten:
Frank Meißler
Geschäftsleiter
Globus Handelshof St. Wendel GmbH & Co. KG
Betriebsstätte Roggentin
Globusring 1
18184 Roggentin
Fon: 038204/65-104
Fax: 038204/65-290
mailto:info-sbwhro@globus.net

Mit 202.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist die Hansestadt Rostock, als Universität- und Hafenstadt, die größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und das wirtschaftliche und wissenschaftliche Zentrum des Bundeslandes. Rostock verfügt über einen für den Passagierverkehr und Güterumschlag wichtigen Ostseehafen, von dem aus Schifffahrtslinien die Stadt mit allen Ostseeanrainern verbinden.

Die wirtschaftlichen Kernkompetenzen der Hansestadt liegen in der maritimen Wirtschaft, im Schiffs- und Windkraftmotoren- und Maschinenbau, im Nahrungsgütersektor, im Tourismus und im Servicesektor, sowie in den Bereichen Elektrotechnik/Elektronik, Biotechnologie und Medizintechnik. Darüber hinaus dominiert die Universität mit ihren neun Fakultäten als größter Arbeitgeber der Stadt.
Die Beschäftigungsquote von Frauen in Rostock lag im Jahr 2010 bei 53,8%. 

„Wir sind stolz, dass einige renommierte private, aber auch kommunale Unternehmen sehr erfolgreich von Frauen geführt werden. Trotzdem ist auch in Rostock der Anteil von Frauen in Führungspositionen noch zu gering. Den Unternehmen ist sehr bewusst, dass ein Unternehmen von Frauen in Führungspositionen profitieren kann.“ Zitat Oberbürgermeister

Kontaktdaten:
Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, Roland Methling
Präsidentin der Bürgerschaft der Hansestadt Rostock, Karina Jens
Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Rostock, Brigitte Thielk
Tel.: 0381 381 1253
Mail: Cathleen.Kiefert-Demuth@rostock.de
 

IMPULS MV ist eine Fachstelle des Landesfrauenrates Mecklenburg-Vorpommern. Wir setzen uns in Mecklenburg-Vorpommern für die Chancengleichheit von Frauen und Männern im Erwerbsleben ein, unterstützen gesellschaftliche Akteure bei der Umsetzung des Querschnittsziels Gleichstellung, analysieren und informieren, konzipieren und beraten, qualifizieren und vernetzen in Regionalstellen, Fachgruppen und der Servicestelle für Lokale Bündnisse für Familie in MV. 

Kontakt:
IMPULS MV
Regionalstellen für Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt
Heiligengeisthof 3
18055 Rostock
Telefon: 0381 – 45 82 89 68
impuls-mv@landesfrauenrat-mv.de

www.impuls-mv.de

Die Industrie- und Handelskammer zu Rostock vertritt branchenübergreifend das Gesamtinteresse von rund 36.500 Unternehmen in der Hansestadt Rostock sowie in den Landkreisen Rostock und Vorpommern-Rügen gegenüber der Politik. Daneben nimmt sie hoheitliche Aufgaben wahr und bietet den Unternehmen Serviceleistungen an. 

Die IHK zu Rostock engagiert sich im Bündnis als erfahrener Partner, berufliche Chancengleichheit für Männer und Frauen sind bei der IHK zu Rostock gelebte Wirklichkeit.

IHK zu Rostock

Das Kompetenzzentrums Vereinbarkeit Leben in MV (KVL.MV) ist die Beratungs- und Informationsstelle für Fragen der Vereinbarkeit von Erwerbs- und Privatleben im Land. Berufliche und familiäre Belange in Einklang zu bringen, ist ein wichtiger Baustein für die Chancengleichheit von Frauen und Männern. Deshalb engagiert sich das KVL.MV im „Bündnis für Chancengleichheit – mehr Frauen in Führungspositionen“. Für Frauen und Männer in Führungspositionen stellt sich immer wieder neu die Frage, wie berufliche Anforderungen mit privaten Bedürfnissen sowohl für die Führungskraft selbst als auch für die Mitarbeitenden in Einklang gebracht werden müssen. 

Das KVL.MV entwickelt mit den Unternehmen Lösungen, wie Vereinbarkeit von Erwerbs- und Privatleben Teil einer strategischen Personalpolitik werden und welche Maßnahmen in das jeweilige Unternehmen integriert werden können – ganz gleich, ob Wiedereinstieg nach der Elternzeit, die Pflege von Angehörigen oder Attraktivitätssteigerung für Fachkräfte. 

Das KVL.MV ist ein Projekt des Landesfrauenrates MV e.V. und wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Kontaktdaten:
Kompetenzzentrum Vereinbarkeit Leben M-V
Heiligengeisthof 3
18055 Rostock
Tel. 0381 3758647
mail: redaktion@vereinbarkeit-leben-mv.de
 
 

Das Lokale Bündnis für Familie Rostock ist ein Zusammenschluss von Akteuren aus Institutionen, Vereinen, Verbänden, Unternehmen und Privatpersonen, die sich für eine familienfreundliche Politik und Lebensbedingungen in unserer Stadt einsetzen. Die Unterstützung, Förderung und Stärkung der Stellung von Familien in der Gesellschaft sowie Solidarität und Chancengleichheit haben höchste Priorität.

Ziel ist es, die Wirtschaft für familien- und frauenfreundliche Maßnahmen mit zu sensibilisieren.

Kontakt: Angelika Stiemer Korrdinatorin Amt für Jugend und Soziales
St.-Georg-Str. 109 18055 Rostock
Mail: angelika.stiemer@rostock.de 

 www.familien-in-hro.de

Logo migra e.V.migra e.V. setzt sich für die berufliche und soziale Integration von Zugewanderten ein. Erfolg messen wir daran, wie es uns durch unser Handeln gelingt, Bedingungen für Chancen-gleichheit und Partizipation auf dem Arbeitsmarkt zu schaffen.

Unser Anliegen ist es, durch die Mitarbeit im Regionalen Bündnis die Potentiale und Kompetenzen von Frauen mit Migrationshintergrund in den Fokus zu rücken.


Kontakdaten:
migra e.V.
Waldemarstraße 32
18057 Rostock

Heidi Karsten
Mail. karsten@migra-mv.de
Tel. 0381 44431160

Die OSPA sichert als traditionsreiche Sparkasse die Aufrechterhaltung einer umfassenden und flächen-deckenden Versorgung aller Bevölkerungskreise mit finanzwirtschaftlichen Dienstleistungen. Zusätzlich konzentrieren wir uns in unserer Arbeit auf kleinere und mittelständische Unternehmen und tragen so zur Heraus-bildung eines starken Mittelstandes in unserem Geschäfts-gebiet bei.

Unser besonderes Geschäftsmodell sorgt durch die Nähe zu den Bürgern und zu den Unternehmen gleichermaßen für eine solide Basis mit überschaubaren Risiken. Gerade in Zeiten finanzmarkt- und wirtschaftlicher Turbulenzen schafft die Tatsache, dass Sparkassen regional wirksam sind, Sicherheit und Vertrauen. Zusätzliche Sicherheit bieten wir unseren Kunden durch den starken Verbund der Sparkassen.

Die OSPA ist Marktführer und größter Finanzdienstleister in Mecklenburg-Vorpommern. Neben soliden Konditionen bieten wir auch optimale Sicherheit und persönliche Beratung genauso wie regionale Marktkenntnis verbunden mit höchster Präsenz in unserem Geschäftsgebiet. 

Die OSPA hat sich dem regionalen Bündnis für Chancengleichheit angeschlossen, weil wir es durchaus als wichtige Aufgabe ansehen, Frauen einen Weg in die Führungsverantwortung zu eröffnen. Eine erfolgreiche und nachhaltige Personalpolitik beinhaltet gleiche Karriere-chancen für Frauen und Männer. Um diese zu schaffen, hat die OSPA bereits umfangreiche Maßnahmen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, wie z.B. das Eltern-betreuungskonzept oder verschiedene Arbeitszeitmodelle auf den Weg gebracht.

Kontaktdaten
Ansprechpartner
Anja Märzke
-Personalbetreuerin-

OSPA Rostock
Am Vögenteich 23
18057 Rostock
Tel. 0381/643-8717
E-Mail: amaerzke@ospa.de

 

Hohe Lebensqualität, eine gute Universität und attraktive Jobaussichten – das sind die weichen Standortfaktoren, mit denen der Wirtschaftsstandort Rostock punktet. Daher unterstützt die Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH als Dienstleister zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung das Regionale Bündnis.

Investoren und Unternehmen erhalten von Rostock Business Standortinformationen, Beratung und Unterstützung aus einer Hand. 

Weitere Informationen:
Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH
Schweriner Str. 10/11
18069 Rostock
Tel:  + 49 (0) 381-37719-10
Fax: + 49 (0) 381-377 19-19
E-Mail: info@rostock-business.de

www.rostock-business.de
www.facebook.com/RostockBusiness
www.youtube.com/RostockBusiness
twitter.com/RostockBusiness

Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und die Hansestadt Rostock sind die Eigentümer des Rostocker Hafens. Ihre Interessen werden durch die Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock wahrgenommen.
Im Namen der Gesellschaft widerspiegelt sich der Wille von Stadt und Land, den größten Hafen des Landes so zu entwickeln, dass er den ständig steigenden Anforderungen der verladenden Wirtschaft und des Tourismus gerecht wird.

Die Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock konzentriert ihre Arbeit auf den vorausschauenden Ausbau der Infrastruktur wie auf deren Instandhaltung. Als Eigentümerin von Grund und Boden, der Kaianlagen und Wasserflächen sichert sie in enger Zusammenarbeit mit der Schifffahrt und den vor Ort tätigen Hafenunternehmen, dass Rostock über alle Voraussetzungen verfügt, seine Wettbewerbsposition ständig zu verbessern. Im Auftrag ihrer Eigner verfolgt sie eine aktive Ansiedlungspolitik.

Bei der Verpachtung von Grund und Boden und der Vermietung von Immobilien wird das Prinzip verfolgt, durch mehr Wettbewerb im Hafen, durch die Gewinnung neuer Kunden und die Akquisition von Gütern neue Geschäftsfelder zu erschließen.

Claudia Bals
Leiterin Recht/Personal

ROSTOCK PORT
Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH
Ost-West-Straße 32
D-18147 Rostock

Tel.: +49 (0)381 - 350 50 06
Fax: +49 (0)381 - 350 50 15
E-Mail: c.bals@rostock-port.de

www.rostock-port.de

Die RSAG ist betraut mit dem Öffentlichen Personennahverkehr in der Hansestadt Rostock, Verkehrsmittel sind Omnibus und Straßenbahn. Sie ist Partner im Verkehrsverbund Warnow und betreut personell zwei Regionalstrecken der Deutschen Bahn AG.

Organisationsform: Aktiengesellschaft - zu 100 % in der Öffentlichen Hand
Die RSAG agiert regional in Rostock, aber auch im Umland der Hansestadt.
Chancengleichheit für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Personalentwicklung, Karriere oder Weiterbildung betreffend, ist schon seit langem eines der Grundprinzipien in der Führungstätigkeit der RSAG. Die RSAG gibt ihre Erfahrungen gern an andere Teilnehmer des Bündnisses weiter und ist für neuen Input offen.

Frau Monika Falk, Abteilungsleiterin Personalwirtschaft,
Tel: 0381 802 1610
e-mail: m.falk@rsag-online.de
 

Die SEAR GmbH ist ein mittelständischer Lösungsanbieter im Bereich der Elektrotechnik sowie für industrielle Automation und Produktions- und Managementsysteme (MES-Software) in Deutschland und im europäischen Ausland.

Derzeit beschäftigt SEAR über 170 Mitarbeiter und hat in ihrem Leitbild diese zum wichtigsten Vermögen erklärt. SEAR setzt mit fachlichen und sozialen Maßnahmen an allen Etappen an, die die Entwicklung ihrer Mitarbeiter prägen und fördern.

Dafür ist die Gewährleistung von gleichen Chancen für Frauen und Männer wesentliche Voraussetzung. 

Mareike Sauer
Marketing
Telefon: +49 381 12834 112
Fax: +49 381 12834 211
Mail: mareike.sauer@sear-gmbh.de

Die Stadtwerke Rostock AG unterstützen das Bündnis, weil dessen Zielsetzung mit dem Leitbild des Unternehmens übereinstimmt. Chancengleichheit und Frauen in Führungspositionen werden bei den Stadtwerken gelebt und ist eine Selbstverständlichkeit. Das spiegelt sich in vielen Positionen wieder. So gilt die Gleichbehandlung natürlich bei der
Entlohnung wie auch den Chancen in der Karriereentwicklung im Unternehmen.

Kontaktdaten:
Stadtwerke Rostock AG
Schmarler damm 5
18069 Rostock

Oliver Brünnich
Mail: oliver.bruennich@swrag,de

Mirana Ohde
Mail: mirana.ohde@swrag,de
Tel. 0381 8050 (Zentrale)
 

Logo UV RostockDer Unternehmerverband Rostock-Mittleres Mecklenburg e. V. ist Interessenvertreter der KMU in der Wirtschaftsregion Rostock und wirkt in allen wirtschaftsrelevanten Gremien des Landes mit. Der Verband unterstützt das Bündnis, weil es eine strategische Herausforderung der hiesigen Wirtschaft ist, das Potenzial weiblicher Führungskräfte zu entwickeln.

Unternehmerverband Rostock Mittleres Mecklenburg e. V.
Wilhelm-Külz-Platz 4
18055 Rostock
Tel. 0381 – 24 25 80
info@rostock.uv-mv.de

www.uv-mv.de

Der VdU ist der einzige deutsche Wirtschaftsverband, der branchenübergreifend die Interessen insbesondere mittelständischer Unternehmerinnen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung vertritt. Die Mitglieder des VdU erwirtschaften zusammen einen Jahresumsatz von 85 Milliarden Euro und beschäftigen 500.000 Mitarbeiter. Seit seiner Gründung 1954 entwickelte sich der VdU zu einer wichtigen Kraft der deutschen Wirtschaft und ist Interessenvertretung von Unternehmerinnen gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit.

Eine der zentralen Forderungen des VdU ist die Gleichberechtigung von Frauen bei der Besetzung von Führungspositionen und Aufsichtsgremien in der Wirtschaft. Darüber hinaus engagiert sich der VdU unter anderem aktiv beim Girls’Day-Mädchenzukunftstag, dem Programm „Perspektive Wiedereinstieg, führt über seine Mitglieder aktiv Mentoring-Projekte durch und pflegt ein aktives Netzwerk zu Verbänden und Vereinen, die sich für die Gleichberechtigung von Frauen in der Wirtschaft einsetzen.

Kontakt:

Andrea Tammling,
andrea.tammling@dienstleistung-rostock.de
Tel.: 0381/6302177

Monika Ley-Möller,
monika.ley@t-online.de

Mit 36.000 Wohnungen gehört die WIRO Wohnen in Rostock zu den größten Wohnungsunternehmen der Republik. Jeder dritte Hansestädter wohnt bei uns. Als hundertprozentiges Tochterunternehmen der Stadt sind wir uns unserer Verantwortung bewusst. Jeden Tag.

Ein starkes Team

„Die WIRO wäre nichts ohne ihre Mitarbeiter“, sagt Michael Rohde, Bereichsleiter des Personal- und Sozialwesens. „285 Frauen und 247 Männer geben täglich ihr Bestes, damit Rostocker gut wohnen. Von 35 Führungskräften sind 21 weiblich – eine Quote, die sich sehen lassen kann und Vorbildcharakter hat.“

Ob Vermieterin, Buchhalter, Klempner oder Putzfee – jeder und jede Einzelne sorgt mit Fachkompetenz, großem Einsatz, Kreativität und viel Herzblut für unseren Erfolg. Mit flexiblen Arbeitsbedingungen, moderner IT-Ausstattung und familienfreundlichen Angeboten stärken wir unsere Attraktivität als Arbeitgeber. Denn wer für die WIRO arbeitet, soll das gut und gerne tun.

Kontakt:
WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH
Michael Rohde
Bereichsleiter des Personal- und Sozialwesens
Lange Straße 38
18055 Rostock

Fon: 0381.4567-2206
E-Mail: personal@WIRO.de