Home
Navigation

Kulturpreis

Konzert des Jugendsinfonieorchesters der Hansestadt RostockDer Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock kann an Persönlichkeiten und Körperschaften/Vereinigungen aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, die für das Geistes- und Kulturleben der Hansestadt Rostock Hervorragendes geleistet haben, auf Vorschlag der Fraktionen und Ausschüsse der Bürgerschaft, weiterer Körperschaften, Einrichtungen und Einzelpersonen des öffentlichen Lebens verliehen werden. Er kann eine Einzelleistung oder ein Gesamtwerk, kulturelles Engagement und Leistungen, die das Geistes- und Kulturleben der Hansestadt wesentlich bereichern, würdigen. Aus den Vorschlägen erarbeitet der Kulturausschuss ein Votum. Der Oberbürgermeister entscheidet letztlich über die Vergabe des Preises.

Bis 1995 war eine Verleihung des Kulturpreises an bis zu fünf Personen und Vereinigungen möglich. Ab 1996 konnte nur noch eine Persönlichkeit oder Vereinigung mit dem Preis geehrt werden. Beginnend im Jahr 2005 wird der Kulturpreis alle zwei Jahre im STÄDTISCHEN ANZEIGER ausgeschrieben.

Der Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird in Höhe von 3.500 Euro dotiert. Der Preis kann halbiert werden, wenn zwei Personen oder zwei Gruppen bzw. eine Person und eine Gruppe für die Ehrung vorgeschlagen werden. Über die Verleihung des Kulturpreises der Hansestadt Rostock wird eine Urkunde ausgestellt. Diese wird zusammen mit einer Kleinplastik übergeben.

2009

  • Prof. Markus Johannes Langer und Klönsnack - Rostocker 7 e.V.

2011

  • Medienwerkstatt Rostock Medien-Schule

2013

  • Karl Scharnweber Komponist und Musiker

2015

  • Franziska Pfaff, Leiterin der Welt-Musik-Schule "Carl Orff" der Hansestadt Rostock e.V.

2017

  • JugendSinfonieOrchester (JSO) des Konservatoriums „Rudolf Wagner-Régeny“