Home
Navigation

Bürgerschaft

Die Stadtvertretung führt in Rostock die Bezeichnung Bürgerschaft. Ihre Vorsitzende oder Vorsitzender führt die Bezeichnung Präsidentin oder Präsident der Bürgerschaft. Der Präsidentin oder dem Präsidenten steht ein Büro zur Verfügung.

Präsidium

Die Bürgerschaft bildet ein Präsidium. Unter Anrechnung der Präsidentin oder des Präsidenten gehören dem Präsidium je eine Vertreterin oder ein Vertreter der einzelnen Fraktionen an. Die Bürgerschaft wählt aus ihren Reihen
− eine Präsidentin oder einen Präsidenten,
− eine 1. stellvertretende Präsidentin oder einen 1. stellvertretenden Präsidenten,
− eine 2. stellvertretende Präsidentin oder einen 2. stellvertretenden Präsidenten sowie
− die weiteren Mitglieder des Präsidiums.

Das Präsidium unterstützt die Präsidentin oder den Präsidenten
1. bei der Aufstellung der Tagesordnung,
2. bei der Leitung der Sitzung der Bürgerschaft,
3. bei der Auslegung der Geschäftsordnung,
4. bei der Wahrnehmung ihrer oder seiner repräsentativen Pflichten.

Es wird eine Beschwerdekommission zur Aufarbeitung der Anliegen von Einwohnerinnen und Einwohnern, denen in der DDR-Vergangenheit Unrecht zugefügt wurde, sowie für Beschwerden allgemeiner Art gebildet.

Dr. Wolfgang Nitzsche, Präsident der Bürgerschaft
Dr. Wolfgang Nitzsche, Präsident der Bürgerschaft | Foto: Kristina Becker - Photovisionen

Büro des Präsidenten der Bürgerschaft
Neuer Markt 1
18055 Rostock

Telefon: 0381 381-1611
Telefax: 0381 381-1320
E-Mail: senden

Fraktionen

Mitglieder der Bürgerschaft können sich zu Fraktionen zusammenschließen oder bestehenden Fraktionen mit deren Zustimmung beitreten. Eine Fraktion muss aus mindestens vier Mitgliedern bestehen.

Ausschüsse

Die Bürgerschaft bildet neben einem Hauptausschuss weitere Ausschüsse. Aufgabe der Ausschüsse ist, die Bürgerschaft in Angelegenheiten ihres Aufgabengebietes zu beraten. Der Hauptausschuss, der Klinikausschuss und der Jugendhilfeausschuss haben darüber hinaus Angelegenheiten abschließend zu entscheiden.