Home
Navigation

Frühe Hilfen

Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen

Zielstellung

Kinderschutz in der Hansestadt Rostock ist ein offensiver Auftrag. An erster Stelle gilt es, Gefährdungssituationen von Kindern zu vermeiden (universelle/primär Prävention), sowie Hilfe- und Unterstützungsbedarfe möglichst früh zu erkennen (selektive sekundäre Prävention) und ihnen zu begegnen.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es eine einheitliche Strategie des Jugend- und Sozialamtes und des Gesundheitsamtes zum Kinderschutz. Es bestehen vielfältige Angebote auf unterschiedlicher Grundlage, die zwar einen frühzeitigen Zugang zu den Familien ermöglichen, jedoch sind die bisherigen Netzwerkstrukturen nicht ausreichend aufeinander abgestimmt. Deshalb ist es nicht notwendig neue Netzwerke zu initiieren, sondern die bestehenden Netzwerke, Gremien und Arbeitsebenen zu koordinieren und neu zu strukturieren, um Parallelstrukturen vorzubeugen und Verantwortlichkeiten im Sinne „Früher Hilfen“ festzulegen. Das oberste Ziel ist die Zusammenführung von Prävention und Intervention als „Querschnittsaufgabe“ in der Entwicklung eines einheitlichen Kinderschutzverhältnisses für Rostock.

Die Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen unterstützt flächendeckend den Aus – und Aufbau sowie die Weiterentwicklung von Frühen Hilfen durch zusätzliche Maßnahmen. Ziel ist es, vor allem werdende Eltern sowie Eltern mit Kleinkindern durch frühzeitige Informationen, Beratung und Hilfe bei der Wahrnehmung ihrer Erziehungsverantwortung zu unterstützen und Risiken für eine gesunde Entwicklung der Kinder rechtzeitig zu erkennen.

Unter diesen Gesichtspunkten soll beginnend im Jahre 2012 die benannte Bundesinitiative in der Hansestadt Rostock umgesetzt und bis zum Jahre 2015 fortgeführt werden. Der laut Artikel 1 – Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz (KKG) des Gesetztes zur Stärkung eines aktiven Schutzes von Kindern und Jugendlichen (Bundeskinderschutzgesetz- BKISchG) bestehende Auftrag des örtlichen Trägers der Jugendhilfe, ein Netzwerk, in dem die verbindliche Zusammenarbeit im Kinderschutz geregelt ist, ist zielorientierend.

Regionale Ansprechpartner Region Nordost

Ansprechpartner
Deutscher Kinderschutzbund Rostock e.V. Eltern- und Familienbildung
Frau Janke

Telefon, E-Mail, Internet
Telefon: 0381 7680215
E-Mail: grit.janke@kinderschutzbund-rostock.de

Förderzeitraum
01.01.2016 bis 31.12.2018


Ansprechpartner
Caritas Mecklenburg e.V. KV Rostock Beratungszentrum
Frau Kaiser

Telefon, E-Mail, Internet
Telefon: 0381 6009110
E-Mail: erziehungshilfen-hro@caritas-mecklenburg.de

Förderzeitraum
01.01.2016 bis 31.12.2018


Download:

Newsletter Nordost Januar 2017 (application/pdf/pdf 483.6 KB)


Regionale Ansprechpartner Region Nordwest

Ansprechpartner
Diakonie Rostocker Stadtmission e.V. Beratungsstelle
Frau Symanzik

Telefon, E-Mail, Internet
Telefon: 0381 713008
E-Mail: psychberatung.lk@rostocker-stadtmission.de

Förderzeitraum
01.01.2016 bis 31.12.2018


Ansprechpartner
Charisma e.V. Eltern - und Familienbildung
Frau Dahlke

Telefon, E-Mail, Internet
Telefon: 0381 2079161
E-Mail: familien@charismarostock.de

Förderzeitraum
01.01.2016 bis 31.12.2018


Downloads:

Flyer Informationsveranstaltung schwangere Flüchtlinge (application/pdf/pdf 554.3 KB)

Newsletter Nordwest Mai 2017 (application/pdf/pdf 447.6 KB)

Newsletter NW September 2017 (application/pdf/pdf 269.3 KB)


Regionale Ansprechpartner Region Mitte

Ansprechpartner
DRK Rostocker Kinder- und Jugendhilfe gGmbH
Frau Fink

Telefon, E-Mail, Internet
Telefon: 0381 8002694
E-Mail: .fink@drk-rostock.de

Förderzeitraum
01.01.2017 bis 31.12.2018


Ansprechpartner
Diakonie Rostocker Stadtmission e.V. Beratungsstelle
Frau Clasen

Telefon, E-Mail, Internet
Telefon: 0381 27757
E-Mail: jana.clasen@rostocker-stadtmission.de

Förderzeitraum
01.01.2016 bis 31.12.2018


Download:

Newsletter Mitte Juli 2017 (application/pdf/pdf 499.9 KB)


Regionale Ansprechpartnerinnen Region Nord

Ansprechpartner
Charisma e.V. Eltern- und Familienbildung
Frau Zilling

Telefon, E-Mail, Internet
Telefon: 0381 2079161
E-Mail: familien@charismarostock.de

Förderzeitraum
01.01.2017 bis 31.12.2018


Ansprechpartner
ASB gGmbH SBZ Haus 12
Frau Bohn

Telefon, E-Mail, Internet
Telefon: 0381 1218118
E-Mail: sbz-haus12@asb-kjh.de

Förderzeitraum
01.01.2016 bis 31.12.2018


Downloads:

Newsletter Nord 2017 (application/pdf/pdf 649.3 KB)

Newsletter Nord 2018 (application/pdf/pdf 294.1 KB)

Frühe Hilfen Projektbeschreibungen

Mehr

Elternbriefe 2014

Frühe Hilfen Veranstaltungen

Mehr

Veranstaltung 11. Dezember 2014