Hansestadt Rostock - Stadt Grafik: Stadt und Politik, Text: Stadt und Politik, Darstellungsdetails: Blaue und grüne Welle mit Logo der Hasestadt Rostock
Suche

Talente und Taten - Persönlichkeiten

Hartnäckig hält sich das Vorurteil, in Mecklenburg und seiner Metropole Rostock würden die Uhren etwas langsamer gehen. Der Vorwurf ist nicht vollends von der Hand zu weisen. Und doch: Auch in Mecklenburg gelangen zahlreiche Pioniertaten, wirkten berühmte Persönlichkeiten, sind durch Geburt oder Tod mit der Stadt verbunden...

Berühmtheiten, deren Namen zum Teil längst vergessen sind. Wer kennt Joachim Jungius, den "Leonardo des Nordens", der in Rostock die erste wissenschaftliche Gesellschaft Deutschlands gründete? Wer weiß, dass im Rostocker Mönchentor der in Australien wirkende und weltweit bekannte Botaniker Ferdinand Müller geboren wurde? Der Astronom Tycho Brahe büßte bei einem Duell seine Nasenspitze ein. Hier erblickte auch der nach Fritz Reuter bekannteste niederdeutsche Schriftsteller John Brinckman das Licht der Welt. Dem Augenarzt und Apotheker Ernst Alban gelang um 1815 in Rostock die Konstruktion einer Hochdruckdampfmaschine, ohne die es heute weder Dampfschiffe noch Lokomotiven geben würde.

Schließlich startete in Rostock das erste Düsenflugzeug der Welt. Begonnen hatte damit eine neue Epoche der Weltluftfahrt, die allerdings in unmittelbarem Zusammenhang mit den faschistischen Kriegsvorbereitungen Deutschlands stand. Für diese in Rostock geglückte Erfindung stehen die Namen des erfolgreichen Unternehmers Ernst Heinkel und vor allem seines Chefkonstrukteurs Hans-Joachim Pabst von Ohain.

David Chytraeus (1530 - 1600)

Gebhard Leberecht von Blücher (1742 - 1819)

Samuel Gottlieb Vogel (1750 - 1837)

Albrecht Tischbein (1803 - 1881)

Stephan Jantzen (1827 - 1913)

Friedrich Witte (1829 - 1893)


Artikel als PDF anzeigen

 anzeigen

| zurück | Seitenanfang |
| Seite drucken |