Home
Navigation

Neue Bevölkerungsprognose der Hanse- und Universitätsstadt Rostock bis 2035

Bevölkerungsprognose bis 2035Auf Grundlage der Daten zur Bevölkerungsentwicklung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock bis Ende 2019 wurde von der Kommunalen Statistikstelle des Hauptamtes eine neue Bevölkerungsprognose für die Hanse- und Universitätsstadt Rostock bis 2035 herausgegeben.

Die zukünftige Entwicklung der Bevölkerungszahl und -struktur wird von vielen Faktoren beeinflusst, wie z.B. der Entwicklung des Arbeitsmarktes, des Wohnungsangebotes und der Infrastruktur. Das beigefügte Video soll auf diese Problematik hinweisen und verdeutlichen, wie Rahmenbedingungen die individuellen Entscheidungen und damit die gesamte Bevölkerungsentwicklung beeinflussen.

Die vorliegende Bevölkerungsprognose basiert auf verschiedenen Annahmen zur natürlichen und räumlichen Bevölkerungsbewegung, die in den Anlagen umfassend dargestellt werden. Um der Unsicherheit bezüglich des Wanderungsgeschehens in Zukunft Rechnung zu tragen, wurden drei verschiedene Varianten berechnet, die auf unterschiedlichen Annahmen zur räumlichen Bevölkerungsbewegung basieren. Laut Entscheidung des Oberbürgermeisters gilt die mittlere Variante als verbindliche Planungsgrundlage für alle Organisationseinheiten der Stadtverwaltung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock.

Die Ergebnisse liegen für die Gesamtstadt bis 2035 und für alle 21 Stadtbereiche bis zum Jahr 2025 vor.