Home
Navigation

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Laufzeit: September bis Dezember 2021

Umrüstung von 45 Lichtpunkten der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik in den Straßen: Am Fischereihafen, Schlachthofstraße, Marieneher Straße und Klinikberg
zur Senkung des Energieverbrauches, der CO2-Emmission und der Wartungskosten.

Durch die neue Beleuchtung kann eine Stromverbrauchsreduktion von mindestens 70% sowie eine Emissionsreduktion im Laufe der nächsten 20 Jahre von 250 Tonnen CO2 erzielt werden.

Die Investition in Höhe von rund 23 T€ wird durch einen 30%-Zuschuss des Projektträgers PTJ (Forschungszentrum Jülich GmbH, www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen) aus Mitteln des „Energie- und Klimafonds“ im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (www.bmu.de) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (www.klimaschutz.de) unter dem Kennzeichen 03K15451 gefördert.