Home
Navigation

Politik und Wahlen

Politische Fragen werden in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock in mehreren Gremien diskutiert und abgestimmt. Das oberste politische Organ stellt die Bürgerschaft dar, bestehend aus 53 Bürgerinnen und Bürgern, die am 25. Mai 2014 gewählt wurden.

Neben der Bürgerschaft sind deren Ausschüsse sowie Ortsbeiräte, Aufsichtsräte und Beiräte weitere Plattformen für die kommunalpolitische Arbeit.

Weitere Details und Termine der Bürgerschaft und ihren Gremien entnehmen Sie bitte dem Bürgerinformationssystem, über das alle Sitzungsunterlagen zugänglich sind, die auch öffentlich behandelt werden.

Sitzung der Bürgerschaft

Bürgerschaft

Die Bürgerschaft ist die Gemeindevertretung für die Hanse- und Universitätsstadt Rostock und gleichzeitig das oberste kommunalpolitische Organ in der Stadt.

Bürgerschaft
Rathaus

Ausschüsse der Bürgerschaft

Die Bürgerschaft bildet neben einem Hauptausschuss weitere Ausschüsse. Aufgabe der Ausschüsse ist, die Bürgerschaft in Angelegenheiten ihres Aufgabengebietes zu beraten.

Ausschüsse
Luftbild Nikolaikirche Rostock (Hansestadt Rostock/nordlicht

Ortsbeiräte

In der Hanse- und Universitätsstadt Rostock gibt es 19 Ortsteilvertretungen, die Ortsbeiräte heißen. Ihre Mitglieder sind von der Bürgerschaft gewählt worden.

Ortsbeiräte
Plakat Wahlhelfer 2019

Wahlhelfer gesucht

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Wahlehrenamt

Zur Durchführung und Ergebnisfeststellung der Wahlen ist für jeden der 134 Wahlbezirke sowie der insgesamt 84 Briefwahlbezirke ein Wahlvorstand zu bilden. Dazu werden ca. 1.900 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt.

Mehr
Abguss- Sammlung Antiker Plastik Universität Rostock

Wahlen

Bereits im 5. Jahrhundert v. Chr. hatten die Athener entdeckt, dass Wahlen ein geeigneter Weg sind, eine Volksherrschaft zu legitimieren. Damit stellt die attische Demokratie eine frühe Vorläuferin unserer auf das Prinzip der Volkssouveränität gegründeten Ordnung dar.

Wahlen