Home
Navigation

TOP 10 der Fragen am COVID-19-Bürgertelefon

Pressemitteilung vom 26.03.2020 - Rathaus

Zahlreiche Rostockerinnen und Rostocker informieren sich derzeit über das COVID-19-Bürgertelefon der Stadtverwaltung, das montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr unter Tel. 0381 381-1111 geschaltet ist.

Hier die aktuelle TOP 10-Liste der wichtigsten Fragen und Antworten (nach bestem Wissen und Gewissen, keine Gewähr). Die Liste wird regelmäßig korrigiert/aktualisiert und angepasst.

(Stand: Mittwoch, 1. April 2020, 17:00 Uhr)

Für landesweit relevante Fragen und Antworten gibt es eine Übersicht der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern unter folgendem Link:

Eine aktuelle Übersicht ist unter folgendem Link zu finden:

https://rathaus.rostock.de/de/nachbarschaftshilfe/306727

Weitere Informationen unter:

Nachbarschaftshilfe der Hanse- und Universitätsstadt Rostock
Tel. 0381 381-7777 (montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr)
E-Mail: solidarknoten@rostock.de

Was momentan geöffnet ist und was nicht regeln drei Verordnungen der Landesregierung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Mecklenburg-Vorpommern (SARS-CoV-2-Bekämpfungsverordnung – SARS-CoV-2-BekämpfV).

Verordnung vom 17. März 2020:
https://rathaus.rostock.de/sixcms/media.php/rostock_01.a.4984.de/datei/SARS-CoV-2-Bek%C3%A4mpfV%20I%2017.pdf

Zweite Verordnung vom 21. März 2020:
https://rathaus.rostock.de/sixcms/media.php/rostock_01.a.4984.de/datei/Verordnung%2021.3.20%20%281%29.pdf

Dritte Verordnung vom 23. März 2020:
https://rathaus.rostock.de/sixcms/media.php/rostock_01.a.4984.de/datei/2.AK_GVO_8_corona_sonder.pdf

(Aktualisierung am 26. März 2020)

Aktuelle Informationen des Verkehrsverbundes Warnow sind unter folgendem Link zusammengefasst:
https://www.verkehrsverbund-warnow.de/ticker/sonderfahrplan-weitere-informationen-zum-umgang-mit-corona.html

Die Rostocker Straßenbahn AG hat einen Sonderfahrplan veröffentlicht unter:
https://www.rsag-online.de/fahrplan/verkehrsmeldungen/umgang-mit-corona

Verkehr von S-Bahnen, Regional- und Fernzügen

Informationen der Deutschen Bahn unter
https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_bahnde.shtml

Informationen der ODEG (RE9 und RE10) unter
https://www.odeg.de/hinweise

Fernbusverkehr

Der Fernbusverkehr von FlixBus wurde bundesweit eingestellt.
https://www.flixbus.de/coronavirus-informationen

Dies regelt die Verordnung der Landesregierung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Mecklenburg-Vorpommern (SARS-CoV-2-Bekämpfungsverordnung – SARS-CoV-2-BekämpfV) vom 17. März 2020 unter

https://rathaus.rostock.de/sixcms/media.php/rostock_01.a.4984.de/datei/SARS-CoV-2-Bek%C3%A4mpfV%20I%2017.pdf

Dort heißt es:

㤠4 Reisen aus privatem Anlass

(1) Touristische Reisen aus privatem Anlass in das Gebiet des Landes Mecklenburg-Vorpommern sind untersagt. Dies gilt insbesondere für Reisen, die zu Freizeit- und Urlaubszwecken und zu Fortbildungszwecken unternommen werden.

(2) Reisen zur Entgegennahme von vermeidbaren oder aufschiebbaren Maßnahmen der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation sind untersagt.

(3) Von dem Verbot umfasst sind auch Reisebusreisen.

(4) Ausnahmen von Abs. 1 kommen für Anlässe in Betracht, bei denen die Anwesenheit der reisenden Personen zwingend erforderlich ist (z. B. Beisetzungen).

(5) Von den Regelungen in Abs. 1 nicht erfasst sind:

– Personen, deren erster Wohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern liegt,

– Personen, deren zweiter Wohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern liegt und die in Mecklenburg-Vorpommern einer erwerbsmäßigen beziehungsweise selbstständigen Tätigkeit nachgehen,

– Personen, die ihrer erwerbsmäßigen bzw. selbstständigen Tätigkeit in Mecklenburg-Vorpommern nachgehen.“

Anmeldung zur Notfallbetreuung:

https://www.regierung-mv.de/serviceassistent/_php/download.php?datei_id=1622501

Hotlines des Landes Mecklenburg Vorpommern zu Kita-und Schulschließungen:
Kitas unter Tel. 0385 588-19999/-19998/- 19997
Schulen unter Tel. 0385 588 -7174

Wo finde ich Hilfe, wenn ich als Selbstständige/r mein Kind zuhause betreuen muss?
Fond der Bundesregierung
https://www.bundesregierung.de/breg-de

Informationen zu arbeitsrechtlichen Auswirkungen bei Kindesbetreuung:
https://www.bmas.de

(Aktualisierung am 26.03.2020)

Im Rostocker Standesamt finden derzeit keine Sprechstunden statt.

Eine persönliche Vorsprache ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung in besonders begründeten Ausnahmefällen möglich.

für die Durchführung von Eheschließungen durch das Standesamt Rostock gelten ab sofort und dies bis auf Weiteres folgende Regelungen:
- Trauungen finden ausschließlich im Standesamt Rostock und den hier gewidmeten Eheschließungsräumen statt.
- Die Trauung findet unter Ausschluss der Gäste statt (Ausnahme: im Haushalt lebende Kinder). Lediglich die Anwesenheit eines Dolmetschers bei Ehen mit Auslandsbezug wird darüber hinaus gestattet.
Eine auf Wunsch in einem anderen als dem zuständigen Standesamt stattfindende Eheschließung stellt derzeit keinen Grund zur Einreise nach mecklenburg-Vorpommern dar.

Anmeldungen zur Eheschließung finden ausschließlich schriftlich oder per E-Mail statt.
https://www.rostock.de/standesamt

Das Online-Urkundenportal erreichen Sie unter
https://urkunden.ego-mv.de/xsta2-urkunden/#/gu/13003801

Eine Vorsprache ohne Termin ist ausschließlich für folgende Zwecke gestattet:
- Anzeige von Sterbefällen (die Bestatter wurden bereits über die bestehende Alternative informiert),
- Anzeige von Geburten ,
- unaufschiebbare Vaterschaftsanerkennungen und Zustimmungserklärungen.

Nicht durchgeführt werden derzeit insbesondere folgende Dienstleistungen:
- Anmeldung zur Eheschließung (persönliche Vorsprache),
- sämtliche Namenserklärungen sowie Namensänderungsanträge,
- Erklärungen zur Änderung der Geschlechtsangabe,
- Nachbeurkundungsanträge für Geburten oder Eheschließungen im Ausland.

Alle anderen Anliegen können persönlich nur nach vorheriger Terminabsprache erledigt werden; insbesondere bei notwendigen persönlichen Vorsprachen zur Erstbeurkundung eines im Krankenhaus geborenen Kindes.

Beratungen und Auskünfte erfolgen ausschließlich telefonisch täglich von 9 bis 12 Uhr oder per E-Mail. Bitte geben Sie in E-Mails an, wie Sie telefonisch erreichbar sind. Sie erreichen die Abteilungen des Standesamtes unter folgenden E-Mail-Adressen und Telefonnummern:

Ehe und Eheschließungen  
E-Mail: ehe@rostock.de
Tel. 0381 381-1479 und -1467

Urkundenservice, Sterbefälle
E-Mail: urkundenstelle@rostock.de
Tel. 0381 381-1477

Geburten 
E-Mail: geburten@rostock.de
Tel. 0381 381-1474 und -1480

allgemeine Fragen
E-Mail: standesamt@rostock.de
Tel. 0381 381-1470

Trauerfeiern

Die Anzahl der Trauergäste darf maximal 15 Personen betragen. Es finden keine Trauerfeiern in der Feierhalle statt. Allerdings ist der Treff vor der Feierhalle und das Halten der Trauerrede am Grab oder an den zentralen Plätzen der Urnengemeinschaftsanlagen möglich.

Trauerfeiern ohne anschließende Beisetzung (Seebestattungen, Ruheforst etc.) wurden abgesagt.

Beisetzungen ohne Angehörige finden weiterhin statt.

Bei Erdbestattungen gelten folgende Rahmenbedingungen:
Die Anzahl der Trauergäste darf maximal 15 Personen betragen. Es finden keine Trauerfeiern in der Feierhalle statt Allerdings sind der Treff vor der Feierhalle und das Halten der Trauerrede am Grab möglich.

Derzeit finden bis auf Widerruf keine Terminvergaben für Trauerfeiern von Urnenbeisetzungen statt.

Abschiednahmen

Abschiednahmen können weiterhin in den Abschiedsräumen durchgeführt werden. Die Anzahl der Abschiednehmenden darf maximal fünf Personen betragen.

(Aktualisierung am 01.04.2020)

- An wen kann ich mich als UnternehmerIn/Selbstständige/r wenden, um wirtschaftliche Hilfe zu erhalten?

Hotline des Wirtschaftsministerium M-V unter
Tel. 0385 588-5588

Landesportal der kommunalen Wirtschaftsförder-Institutionen unter
https://www.rettungsringmv.de/

- Gibt es Hilfen für KünstlerInnen und Kulturschaffende?

Hilfen von Bund und Land
https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/Presse/Aktuelle-Pressemitteilungen?id=158674&processor=processor.sa.pressemitteilung&sa.pressemitteilung.sperrfrist=alle

- Weitere Informationen:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
https://www.bmas.de/corona

Entschädigung nach § 56 Infektionsschutzgesetz kann nur erhalten, wer vom Gesundheitsamt persönlich unter Quarantäne gestellt wurde. Entschädigungen wegen eines Verdienstausfalls aufgrund allgemeiner Maßnahmen sind nicht möglich.

Weitere Informationen und Antragsformular unter
https://www.lagus.mv-regierung.de/Services/Blickpunkte/coronavirus-wichtige-informationen#entschaedigung