Home
Navigation

Haushalt 2022/2023

Die Haushaltssatzungen 2022/2023 (Kernhaushalt und Städtebauliche Sondervermögen) nebst Haushaltssicherungskonzept wurden durch die Bürgerschaft am 11.05.2022 beraten und beschlossen (2022/BV/3009). Durch die bevorstehende Neuwahl eines Oberbürgermeisters bzw. einer Oberbürgermeisterin musste eine Bereitstellung finanzieller Mittel im Haushaltsplan erfolgen. Aus diesem Grund hat die Bürgerschaft in Ihrer Sitzung am 06.07.2022 einen Ergänzungsbeschluss (2022/DV/3375) gefasst. Die Haussatzungen sowie die Dokumentation des Haushaltsplans sind in den weiterführenden Links einsehbar.

Mit Schreiben vom 04.08.2022 hat die zuständige Rechtsaufsichtsbehörde die Haushaltssatzung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock und deren Anlagen für das Haushaltsjahr 2022 genehmigt. Teilgenehmigungen wurden für die beantragten Kreditermächtigungen (beantragt: 55.523.200 Euro –genehmigt: 53.733.300 Euro) und für die Verpflichtungsermächtigungen (beantragt: 54.131.900–genehmigt: 53.985.400 Euro) erteilt.

Im Haushaltsjahr 2022 wurden 145 Mio. EUR für Investitionsmaßnahmen eingeplant. Finanziert werden sollen diese aus Fördermitteln und Zuweisungen Dritter sowie aus den genehmigten Kreditaufnahmen.

Die zuständige Rechtsaufsichtsbehörde hat ebenso die Haushaltssatzungen der städtebaulichen Sondervermögen für das Haushaltsjahr 2022 genehmigt. Auch hier wurden für die Teilgenehmigungen für beantragte Verpflichtungsermächtigungen für das Sanierungszentrum „Stadtzentrum Rostock“ und das Fördergebiet Rostock-Toitenwinkel erteilt.

Die Genehmigung der Haushaltssatzung 2023 sowie der Haushaltssatzungen des Städtebaulichen Sondervermögens wurden zurückgestellt. Die rechtsaufsichtlichen Entscheidungen hierzu sollen jedoch noch in diesem Jahr erteilt werden, so dass eine haushaltslose Zeit vermieden wird.

Gemäß § 47 Abs. 2 KV M-V sind Haushaltssatzungen öffentlich bekannt zu machen. Für das Haushaltsjahr 2022 erfolgte die öffentliche Bekanntmachung am 20.08.2022 im Städtischen Anzeiger , sodass die Haushaltssatzung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock für 2022 sowie die Haushaltssatzungen der städtebaulichen Sondervermögen am 21.08.2022 rückwirkend zum 01.01. in Kraft traten.

Seit der öffentlichen Bekanntmachung der Haushaltssatzungen unterliegt die Durchführung des Haushaltsplanes 2022 keinerlei haushaltswirtschaftlicher Beschränkungen.

Wichtige und ausführliche Informationen zum Haushaltsplan können Sie aus den nachfolgenden Anlagen entnehmen.

Für Rückfragen zum Haushaltsplan steht Ihnen folgende Kontaktmöglichkeit zur Verfügung: buergeranfragen.haushalt@rostock.de

Haushaltsplan 2020/2021

Die Bürgerschaft hat in ihrer Sitzung am 29.04.2020 den Haushaltsplan 2020/2021 nebst Anlagen (2020/BV/0712) und in ihrer Sitzung am 17.06.2020 die 1. Änderung zum Haushaltsplan 2020/2021 (2020/BV/1028) beschlossen. Diese sind unter den weiterführenden Links einsehbar.


Mehr

Interaktiver Haushalt Hanse- und Universitätsstadt Rostock