Home
Navigation

Stadtarchiv Rostock

Schließung des Lesesaals

Auf Grundlage der Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-LVO M-V und zur Änderung der 2. SARS-CoV-2-Quarantäne-VO vom 16. April 2021 wird der Lesesaal des Stadtarchivs Rostock vom 19. April 2021 an für mindestens vier Wochen geschlossen.

Online-Recherche

Die Bestände an Urkunden, Akten und anderen Archivalien sind bei einem externen Findbuch-Portal eingestellt. Auch die Archivbibliothek ist in einem öffentlich zugänglichen Katalog im Internet recherchierbar. Die digitalisierten Adressbücher geben einen authentischen Einblick in das alte Rostock.    
Mehr

große Stadtsiegel

Bestände

Die Überlieferung des Archivs umspannt einen Zeitraum von 800 Jahren Stadtgeschichte. Die Archivalien, zu denen ca. 3.400 Urkunden, 4.800 Testamente, 3.000 laufende Meter Amtsbücher und Akten, 2.600 Karten, 2.500 Bauzeichnungen und 21.000 Fotos gehören, dokumentieren diese wechselvolle Entwicklung. 
Mehr

Urkunde

Archivbibliothek und Zeitungssammlung

Bei der Bibliothek des Archivs handelt es sich um eine Dienstbibliothek, die auch der Öffentlichkeit zugänglich ist. Sammlungsschwerpunkte sind die Lokal- und Regionalgeschichte. Da der Bestand präsent gehalten werden muss, können Ausleihen nicht erfolgen.
Mehr

Prospekt

Rostocker Adressbücher

Die Adresse der Urgroßeltern, die Inhaber früherer Firmen, die Einwohner der Häuser, der Vorstand des Bienenzüchtervereins - die Adressbücher bieten eine Fülle von ortsbezogenen Daten, die digital recherchierbar sind. Regelmäßig erschienen sind sie zwischen 1856 und 1949.
Mehr

Adressbuch 1943

Benutzung, Recherchen, Vorträge

Eine Benutzung der Archivalien ist im Lesesaal möglich. Hier sind momentan 5 Arbeitsplätze nutzbar, zusätzlich sind 2 technische Arbeitsplätze an Lesegeräten vorhanden. Eine Voranmeldung ist unter den gegenwärtigen Bedingungen erforderlich.
Mehr

stadtarchiv

Kommentierte Beständeübersicht

Im Juni 2010 veröffentlichte das Stadtarchiv erstmalig eine kommentierte Beständeübersicht. Anlass war ein Jubiläum: vor 125 Jahren - im Oktober 1884 - trat der renomierte Hansehistoriker und Archivar Karl Koppmann seinen Dienst in Rostock an.
Mehr

Buchcover